bedeckt München 20°
vgwortpixel

Geretsried:Bande räumt Elektromarkt aus

Unbekannte stehlen Handys und Tablets im Wert von 100 000 Euro. Die Täter haben sich offenbar im Gebäude gut ausgekannt.

In den Isartaler Elektromarkt an der Geretsrieder Bayerwaldstraße ist eingebrochen worden. Die Täter erbeuteten in der Nacht auf Samstag Elektronikgeräte im Wert von 100 000 Euro. Die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim, die in dem Fall ermittelt, geht von zwei bis drei Tätern aus. Die Zeit, in der sich der Einbruch wahrscheinlich ereignete, konnte auf den frühen Samstagmorgen zwischen 3 und 4.30 Uhr eingegrenzt werden. Angestellte entdeckten den Einbruch, als sie am Samstagmorgen das Geschäft wie gewohnt öffnen wollten. Die Täter hatten eine Fensterscheibe eingeschlagen und sich so Zutritt zu dem Gebäude verschafft.

Dabei gelang es ihnen offenbar, das Alarmsystem zu umgehen. "Der Alarm war am Samstag noch an", sagte Inhaber Thomas Purmann, der am Montag noch deutlich schockiert war und die ganze Sache unfassbar findet. "Das waren Profis, eine gut organisierte Bande." Das Überwachungsvideo zeige, dass die Einbrecher sich schwarz vermummt hätten, "ein bisschen wie bei Mission impossible", sagt Purmann. "Eigentlich haben wir ein sehr gutes Überwachungssystem. Ich hätte mir das nicht vorstellen können."

Einmal im Gebäude, verschafften sich die Einbrecher gewaltsam Zutritt zum Verkaufsraum. Sie brachen die Vitrinen auf und nahmen eine große Anzahl an Elektronikgeräten mit, und zwar, wie Purmann sagt, ausschließlich Mobiltelefone und Tablets von Apple und Samsung sowie einige Spiegelreflexkameras - die neuesten, teuersten Geräte. Offensichtlich hätten sich die Täter gut ausgekannt: "Die müssen alles ausgespäht haben." Womöglich hatten sie einen Auftrag, vermutet er. Zum Glück sei die Ware versichert. Schon am Samstag hatte der Elektromarkt geöffnet, Apple- und Samsung-Geräte gab es allerdings nicht zu kaufen.

Da es sich wohl um organisierte Bandenkriminalität handelt, hat die Kriminalpolizei Weilheim die Ermittlungen übernommen. Sie hofft auf die Mithilfe der Bevölkerung bei der Suche nach den Tätern. Wer in der Nacht auf Samstag im Bereich der Bayerwaldstraße oder in der näheren Umgebung verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen hat, soll sich bei der Kripo unter Telefon 0881/64 00 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle melden. Auch wer Personen gesehen hat, die sich vor dem Einbruch verdächtig benahmen und den Elektromarkt ausgespäht haben könnten, soll anrufen. Purmann glaubt, die Täter seien wohl schon über alle Berge.