bedeckt München
vgwortpixel

Geretsried:Backstube mit Einfahrt

Semmel to drive: Die Bäckerei Burger ist die erste im Landkreis, die versucht, ihre Kunden mit einem Drive-in-Angebot zu locken.

(Foto: Hartmut Pöstges)

Die Bäckerei Burger hat im Zuge ihrer neuen Produktionsstätte in Geretsried ein Back-Drive-in eröffnet.

Am kleinen Benzweg in Geretsried steht eine neue Backstube. Graue stählerne Balken und große Glasfenster ermöglichen dem neugierigen Passanten einen Blick in den Verkaufsraum der Bäckerei Burger. Die Einfahrt zum Back-Drive-in ist kaum zu übersehen. Von der Jeschkenstraße in den Dieselweg, dann rechts abbiegen, und schon kann man aus dem runtergelassenen Fenster die Bestellung aufgeben. So muss der Kunde für seine Breze, seinen Krapfen oder den Cappuccino to go - oder besser "to ride" - nicht mal das Auto verlassen. Seit November vergangenen Jahres gibt es den Back-Drive-in. Es ist der erste im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen.

Die Idee hatte die Familie Burger schon länger, doch erst jetzt habe es sich ergeben, so Lisa Burger, Tochter des Inhabers Manfred Burger. "Nachdem wir die neue Produktionsstätte gebaut haben, hat es einfach gut gepasst." Bis jetzt habe die Bäckerei ihre neue Attraktion noch nicht beworben und dennoch sei man mit der Resonanz weitestgehend zufrieden, sagt Lisa Burger. Im umliegenden Gewerbegebiet seien schon einige auf die Backstube mit Drive-In aufmerksam geworden.

Die offizielle Eröffnung soll am 28. Februar gefeiert werden. Geschäftsführerin Marina Burger verrät, was für das Fest geplant ist. "Wir werden ein kleines Festzelt aufstellen, damit wir für jedes Wetter gewappnet sind." Außerdem sollen die Rohstofflieferanten der Bäckerei anwesend sein und Fragen der Kunden beantworten. "Natürlich wird auch für Speis und Trank gesorgt sein", ergänzt Lisa Burger. Alle Produkte würden angeboten, damit sich potenzielle Kunden selbst vom Geschmack überzeugen könnten.

Am Back-Drive-in könnten Kunden aus dem kompletten Sortiment auswählen, so Lisa Burger. In einer kleinen Auslage werden alle Leckerein von der Nussschnecke bis zum belegten Brötchen angeboten, die direkt aus der anliegenden Backstube kommen. Mit den weiteren Filialen in Wolfratshausen - in Waldram und am Obermarkt - und dem fahrbaren Kiosk ist die Traditionsbäckerei in der Region gut aufgestellt.

Wer nun trotz wenig Zeit nicht auf den Krapfen verzichten möchte - gerade in der Faschingssaison - kann einen Stop bei der Bäckerei Burger machen, ohne das Auto zu verlassen.

© SZ vom 14.02.2020/aip
Zur SZ-Startseite