bedeckt München 32°

Freizeit:Ferien voller Programm

Beim "Family Fun Festival" hatten die Kleinen viel Spaß. Ein buntes Programm bietet der KJFV auch in den Ferien an.

(Foto: Hartmut Pöstges)

Wolfratshausen bietet in diesem Sommer insgesamt 278 Veranstaltungen an. In Egling startet die Anmeldung bereits am kommenden Samstag.

Fritz Meixner fühlt sich wohl. "Ich find's grad extrem schön in unserer Stadt", sagte der Geschäftsführer des Wolfratshauser Kinder- und Jugendfördervereins (KJFV) am Freitag bei einem Pressetermin in der Raiffeisenbank Isar-Loisachtal. Das Wetter sei schön und in der Stadt sei gerade "ziemlich viel Leben": Das "Family & Fun-Festival" des KJFV am vergangenen Wochenende sei ein gelungener Vorbote für das Fluss-Festival gewesen, das nun beginnt. Und auch das Ferienprogramm, das die Stadt heuer zum 20. Mal anbietet, sei ein "bereicherndes Angebot für die Stadt".

Für das Angebot, das der KJFV mit Unterstützung der Raiffeisenbank für die Kinder und Jugendlichen heuer bereit hält, bietet 194 Veranstaltungen, darunter Klassiker wie Besuche bei der Polizei, beim Imker und Bauernhoftage, aber auch neue Highlights wie einen Elektronikkurs, veganes Kochen oder einen Stunt-Scooter-Lehrgang mit Profis. Dazu gibt es zwölf Bustagesfahrten, eine einwöchige Jugendfreizeit im Allgäu und 72 Veranstaltungen der "Schule der Phantasie". Insgesamt kann man im Programm des Isar-Loisachtaler Ferienpasses also aus 278 Veranstaltungen in Wolfratshausen auswählen. "Es ist relativ schwierig, neue Worte zu finden für ein tolles Programm, das bewährt und eingespielt ist", sagte Meixner.

Der KJFV organisiert wie üblich das Wolfratshauser Ferienprogramm und bietet eigene Veranstaltungen an, die meisten aber in Kooperation mit Vereinen oder engagierten Bürgern. Töpfern, Bogenschießen, Erlebnistage mit Ponys oder Bergwaldwanderungen - für jeden ist etwas dabei. Wer mitmachen möchte, braucht den Isar-Loisachtaler Ferienpass, der samt Programmheft für drei Euro im Bürgerbüro der Stadt oder im Jugendhaus La Vida erhältlich ist. Eltern müssen für jedes Kind einen eigenen Ferienpass erwerben, sonst funktioniert die Anmeldung nicht. Die beginnt am Samstag, 13. Juli. Man kann die Kurse bequem online buchen unter www.isar-loisachtaler-ferienpass.de, die Gebühren für die einzelnen Veranstaltungen werden dann per Lastschriftverfahren vom Konto der Eltern abgebucht. Um die Anmeldung bequemer zu gestalten, können Eltern auf der Homepage des Ferienpasses bereits jetzt ihre persönlichen Daten registrieren. Bei Vorlage der SozialCard gibt es 50 Prozent Ermäßigung, das Ferienpassheft ist kostenfrei.

Alle, die lieber "analog" buchen wollen, können ihre Kinder am ersten Buchungstag auch direkt im Jugendhaus La Vida anmelden. Das ist am Samstag, 13. Juli, von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Die Gemeinde Egling ist nicht im landkreisweiten Heft vertreten und bietet ein eigenes Ferienprogramm an. Von 27. Juli bis 7. September gibt es in der Großgemeinde insgesamt 37 Veranstaltungen, darunter einen Golf-Schnupperkurs, eine Schatzsuche im Wald, Rafting auf der Isar, Arbeiten mit Holz, Beachvolleyball und eine Kinderdisco. Anmelden können Eltern ihre Kinder dort nur persönlich oder durch eine Vertretung. Dafür gibt es zwei Anmeldetage in der Grundschule Egling: Am Samstag, 6. Juli, von 8.30 bis 12 Uhr und am Montag, 8. Juli, von 7.30 Uhr bis 10 Uhr. Die Kursgebühren müssen bar bezahlt werden, Überweisungen sind nicht möglich. Bei der Anmeldung wird zudem eine einmalige Bearbeitungsgebühr von einem Euro pro Kind erhoben. Die Gemeinde weist darauf hin, dass jedes Kind maximal sechs Veranstaltungen besuchen darf und fristgerecht angemeldet werden muss.