bedeckt München 17°
vgwortpixel

Coronavirus:Ickinger Hilfsangebote

(Foto: Manfred Neubauer)

Engagierte Bürgerinnen und Bürger der Isartalkommune haben sich intensiv und vorausschauend mit der Corona-Situation auseinandergesetzt und bereits früher als andernorts umfangreiche Hilfsangebote auf die Beine gestellt. Neben dem Unterstützungsservice der Ickinger Initiative, die bereits seit 13. März Mitbürgern bei Besorgungen und Fragen zur Seite stehen, hat nun die Gemeinde Icking weitere Angebote auf einem Flyer gebündelt. Darauf verweist die Kommune unter anderem auf Geschäfte mit Liefer- und Abholservices. So kann beispielsweise bei Feinkost Baumgartner das gesamte Sortiment bestellt werden inklusive warmem Imbiss, Fleisch, Wurst, Käse, Brot, Semmeln und Zeitungen (www.feinkost-baumgartner.de ; Telefon 08178/9968021). Das Früchtchen bietet ebenfalls sein gesamtes Sortiment inklusive Getränke zum Liefern oder Abholen an (Telefon 08178/9089328 oder 0176/30343321). Fleisch, Wurst, Käse, Kartoffeln, Gemüse, Eier und Milch können bei Familie Pischeltsrieder bestellt und im Laden abgeholt werden (Telefon 08178/5476 zwischen 8 Uhr und 20 Uhr). Warme Gerichte zum Vorbestellen und Mitnehmen bieten sowohl das Rittergütl Irschenhausen von Mittwoch bis Sonntag jeweils zwischen 12 Uhr und 20 Uhr (Telefon 08178/3803 ; www.ritterguetl.de) und die Wirtschaft "Beim Schlicke" in Dorfen donnerstags bis samstags zwischen 18 Uhr und 21 Uhr sowie sonntags von 12 bis 16 Uhr (Telefon 01520/59 49 773) an. Der Rewe-Markt in Icking beteiligt sich ebenfalls mit einem Pack- und Abholservice für Senioren und Risikogruppen, die nicht selbst einkaufen gehen können oder dürfen. Bestellungen können per E-Mail an adrian.bryant@rewe-kaufleute.de gesendet werden, was bei Bedarf auch ein ehrenamtlicher Einkaufshelfer erledigen kann. An die 60 von ihnen listet der gemeindliche Flyer auf, dazu die Apotheken der Umgebung. Mehr unter www.icking.de /

© SZ vom 31.03.2020 / cjk

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite