bedeckt München 17°
vgwortpixel

Kreativ in der Corona-Krise:Home-Office im Hotel

Coronavirus

Wer im Trubel daheim keinen klaren Gedanken für die Arbeit fassen kann, findet in Egling Platz und Ruhe in einem der Hotelzimmer des Gasthofs Post. Wirtsfamilie Oberhauser vermietet sie in der Corona-Krise als Home-Office-Arbeitsplätze - die sich bei Bedarf auch für ein Nickerchen eignen.

(Foto: Hartmut Pöstges)

Der Gasthof Oberhauser in Egling muss derzeit wie andere Wirtshäuser geschlossen bleiben. Doch ihre Zimmer vermietet die Wirtsfamilie nun als komfortable Büros - samt einiger Extras.

In Zeiten der Corona-Pandemie gilt es, kreativ zu bleiben. Wenn schon keine Touristen mehr im Oberland übernachten dürfen, dann können jetzt Einheimische immerhin in den Genuss eines besonderen Angebots kommen: Die Familie Oberhauser bietet die Zimmer ihres Hotels derzeit als Home-Office-Büros an. Also quasi arbeiten, wo andere früher Urlaub machten. Wer zuhause keine Ruhe hat, um Online-Meetings abzuhalten, zu schreiben oder klare Gedanken zu fassen, der findet die geeignete Umgebung dafür in den Zimmern und Suiten des Gasthofs Post in der Ortsmitte von Egling - für 35 Euro pro Tag oder für 150 Euro die Woche. Die Zimmer und Suiten sind unterschiedlich groß, verfügen aber alle über einen großen Schreibtisch, kostenloses W-Lan samt Telefon und sind ruhig zum Hof hin gelegen.

"Wir sind durch meinen Bruder auf die Idee gekommen", erzählt Doreen Oberhauser auf Nachfrage. Dieser habe in Thüringen bei einem Hotel ein ähnliches Angebot gesehen und die Idee weitergegeben. Insgesamt habe das Eglinger Hotel, das an das Gasthaus angeschlossen ist, 40 Zimmer und sei normalerweise sehr beliebt. Die Nähe zur gerade einmal 25 Kilometer entfernten Landeshauptstadt München sowie zu überregional bekannten Ausflugszielen wie dem Starnberger See, dem Tölzer Land mit seinen Bergen, Kirchen, Klöstern und Traditionen seien Gründe, weshalb Gäste dort gerne buchen. Besonders begehrt seien die Zimmer auch bei Geschäftsreisenden. All das sei aber mit der Corona-Krise und den Ausgangsbeschränkungen weggebrochen. "Wir wollen damit vor allem ein Zeichen setzen, dass wir auch in der Krise für unsere Gäste da sind und versuchen, neue Wege zu gehen", sagt Doreen Oberhauser. Denn derzeit sei das Gasthaus geschlossen, es gebe lediglich einen Außer-Haus-Verkauf. Nur die Metzgerei habe nach wie vor zur Versorgung der Bevölkerung offen.

Wem daheim die Decke auf den Kopf falle oder eben die Ruhe für das konzentrierte Arbeiten oder die Videokonferenz fehle, der könne sich nun eines der Hotelzimmer als Büroeinheit mieten - Sitzecke, Bett und Badezimmer inklusive. "Wer zwischendurch mal ein kurzes Nickerchen machen will - kein Problem", sagt Oberhauser. "Die gesamte Nutzung ist inklusive, also auch das Bett." Allerdings empfiehlt sie ein solches Nickerchen während der Arbeit eher als "Power-Nap" und nicht etwa für ein Schäferstündchen - "wegen social distancing", lacht sie. Ein bisschen Humor brauche es eben in der Krise.

Wer in Egling ein Zimmer oder eine Suite als Büro mieten möchte, bezahlt 35 Euro für einen Tag zu den gängigen Bürozeiten von 8 bis 18 Uhr und 150 Euro für die ganze Woche von Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 18 Uhr. In der Pauschale sind W-Lan oder eine Lan-Steckdose, Telefon, Fernseher und eine Flasche Wasser inbegriffen. Auch die tägliche Reinigung ist - bei Bedarf - mit dabei.

Coronavirus

Doreen Oberhauser.

(Foto: Hartmut Pöstges)

Und es gibt weitere Vorteile: Drucker und Scanner des Hotels können zu Rezeptionszeiten mitbenutzt werden. Und wer während oder nach all der Arbeit zum Beispiel Hunger bekommt, kann sich gegen Gebühr ein Frühstück à la carte bestellen, einen Imbiss aus der Metzgerei kommen lassen oder ein Mittag-, vulgo Abendessen nach Vorbestellung aufs Zimmer mitnehmen. Einen Getränkeautomaten gibt es zusätzlich im Haus für diejenigen, denen das zur Verfügung gestellte Wasser nicht reicht, oder die nichts mitgebracht haben. Und falls der Arbeitstag mal länger dauert, ist auf Anfrage auch eine Übernachtung möglich, denn dienstliche Hotelübernachtungen sind erlaubt.

Oberhauser jedenfalls kann sich gut vorstellen, dass viele, die seit Wochen im Homeoffice sind, dankbar für einen Tapetenwechsel sind. "Derzeit ist bei vielen Menschen zuhause viel los, da tut ein Tag Ruhe in einer schönen Umgebung sicher gut."

Gasthof Oberhauser - Hotel zur Post, Wolfratshauser Straße 4, Egling. Eine Buchung des Hotelzimmerbüros ist telefonisch unter der Nummer 08176 / 930 30 oder per E-Mail an info@oberhauser-egling.de möglich

© SZ vom 04.04.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite