bedeckt München 13°
vgwortpixel

Bis Ende Februar:Pflegearbeiten an Isar, Loisach und Wildbächen

Das Wasserwirtschaftsamt Weilheim führt von Mitte Dezember 2017 bis Ende Februar 2018 Pflege- und Unterhaltungsarbeiten an Isar und Loisach sowie an den Unterläufen der Wildbäche durch. Die Aufräumarbeiten können witterungsbedingt bis Ende März dauern. Konkret wird an der Isar im Bereich von Lenggries bis Fleck gearbeitet und im Bereich des Tölzer Stausees. Bei der Loisach sind Arbeiten im Stadtbereich Wolfratshausen angesetzt, bei Achmühle nördlich von Eurasburg, bei Achmühl bei Langau, bei Maxkron und Hohenbirken sowie in Schlehdorf - Unterau.

Um einen ausreichenden Hochwasserabflussquerschnitt im Gewässer zu gewährleisten und somit die Hochwassersicherheit für die betroffenen Anlieger sicher zu stellen, ist es notwendig, den Bewuchs an manchen Uferstrecken stark auszulichten. Auch die Beseitigung von geschädigten Bäumen an Verkehrswegen ist aus Sicherheitsgründen unumgänglich. Der genaue Umfang der Auslichtungsarbeiten sowie der Maßnahmen zur Verkehrssicherung werden mit der jeweils zuständigen Fachkraft für Naturschutz im Vorfeld festgelegt.

Es ist vorgesehen, Standort untypische Gehölze, wie beispielsweise Fichten, aus dem Auenbereich sowie geschädigte Bäume, die eine Gefährdung für Dritte darstellen können, zu entnehmen. Hierbei kann es zu Behinderungen oder kurzzeitigen Sperrungen der Uferwege kommen. "Die Sperrungen sind aus Sicherheitsgründen unbedingt zu beachten", betont das Wasserwirtschaftsamt Weilheim. Die Arbeiten werden von den Flussmeisterstellen Benediktbeuern und Lenggries des Wasserwirtschaftsamtes ausgeführt.