Beruf:Büro unter Palmen

´Generation Y"

"Das ist mein Lebensglück", sagt Nina Buschmann. Seit acht Jahren reist sie mit ihrem Laptop durch die Welt.

(Foto: Patrick Seeger/dpa)

Den Laptop am Strand aufklappen, mit dem Baby durch Myanmar touren: Nina Buschmann bereist seit Jahren mit ihrem Sohn die Welt. Ihr Geld verdient sie mit Online-Unterricht. Über das Leben einer Digitalnomadin.

Von Susanne Hauck

Für viele Menschen ist das Arbeiten von zu Hause wegen Corona eine völlig neue Erfahrung. Die vermeintlich große Freiheit entpuppt sich in der Praxis als ganz schön anstrengend, wenn der Küchentisch gezwungenermaßen zum Büro wird und daneben noch das Baby quengelt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusSerie "Arbeiten nach Corona"
:Als Arbeit und Privatleben getrennt wurden

Anfang des vorigen Jahrhunderts setzten sich Gewerkschaften dafür ein, Heimarbeit abzuschaffen, denn vor allem Frauen litten unter der Doppelbelastung. Heute gilt das Home-Office als Zukunftsmodell. Aber ist es das?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: