Benediktbeuern:Salesianer trauern um Pater Boekholt

Lesezeit: 1 min

.

Der promovierte Kirchenrechtler, Dozent und Pater Peter Boekholt ist in der vergangenen Woche im Alter von 77 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben.

(Foto: Privat)

Die Salesianer Don Boscos und die Angestellten des Klosters Benediktbeuern trauern um Pater Peter Boekholt. Der promovierte Kirchenrechtler starb am vergangenen Freitag im Alter von 77 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit. Er war von 1982 an Dozent an der Philosophisch-Theologischen Hochschule (PTH) in Benediktbeuern. Nach Schließung der PTH kam er 2013 für einige Jahre als Spiritual an das Spätberufenenseminar Wolfratshausen-Waldram. Pater Boekholt bleibe "als ein tiefgläubiger Mensch und als ein überaus menschenfreundlicher und -zugewandter Ordensmann und Seelsorger in Erinnerung", teilt Katharina Hennecke mit, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit der Deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos.

Pater Boekholt wurde in Hommersum am Niederrhein geboren und trat 1964 dem Salesianer-Orden bei. Von 1968 bis 1970 studierte er Sozialpädagogik und Philosophie an der Katholischen Stiftungsfachhochschule, von 1971 bis 1975 dann Theologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule (PTH) Benediktbeuern. Am 29. Juni 1975 empfing er die Priesterweihe durch den damaligen Augsburger Weihbischof Manfred Müller. 1979 promovierte er im Kirchenrecht an der Päpstlichen Universität der Salesianer in Rom. Danach war er als Wissenschaftler am Lehrstuhl für Kirchenrecht an der Theologischen Fakultät Trier tätig und arbeitete als Jugendseelsorger in der Jugendbildungsstätte der Salesianer in Jünkerath (Eifel), ehe er als Dozent nach Benediktbeuern zurückkehrte. Dort bekam er 1984 als Professor den Lehrstuhl für Kirchenrecht.

Außerdem übernahm Pater Boekholt immer wieder Aushilfen als Seelsorger in der Region und begleitete Menschen bei Exerzitien im Kloster. Seine Sorge und Aufmerksamkeit habe aber vor allem "den benachteiligten Kindern, Jugendlichen und Familien, ob aus der Region oder darüber hinaus" gegolten, erklärt Ordenssprecherin Hennecke.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB