bedeckt München 18°
vgwortpixel

Bad Tölz-Wolfratshausen:Vielzahl von Erfolgsstorys

Preisverleihung Deutscher Bürgerpreis 2016 Sparkasse

Horst Niegel vom Verein "Arbeit für Jugend" coacht Jugendliche in der Schule.

(Foto: Manfred Neubauer)

Die Tölzer Coaches sind bisher ein Unikum: Als einzige Bürgerpreis-Träger aus dem Landkreis schafften sie es auf Bundesebene unter die Top Ten. Nun wurden sie abermals mit der Auszeichnung bedacht, zusammen mit dem Verein "Arbeit für Jugend", der ebenfalls schon einmal den Bürgerpreis erhalten hat. Der Grund: Beide Institutionen hätte sich seither stetig weiterentwickelt, sagte Reinhardt Bredtmann, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Tölz-Wolfratshausen. Das ehrenamtliche Kerngeschäft der Tölzer Coaches unter Gerd-Christian Angele und des Vereins "Arbeit für Jugend" unter Horst Niegel (Foto) besteht darin, Jugendliche in der Schule zu coachen, damit sie den Schulabschluss schaffen, und ihnen dann auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz zu helfen. Seit der Flüchtlingskrise kümmern sie sich nun auch um junge Asylsuchende. Im Unterricht gehe es beiden Vereinen auch um soziale Kompetenzen wie Zuverlässigkeit und die Übernahme von Verantwortung, so Bredtmann. Seit 2014 seien knapp 300 Jugendliche betreut wurden, die aus 13 Nationen stammen. Dabei gebe es "eine Vielzahl von Erfolgsstorys".

© SZ vom 30.07.2016 / sci

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite