bedeckt München 19°
vgwortpixel

Bad Tölz-Wolfratshausen:Gefälle bei der Kinderbetreuung

Angebote gibt es ausreichend, doch meist bleiben die Kleinen zu Hause

Auch in diesem Jahr ist die Zahl der Kinder, die in bayerischen Kindertageseinrichtungen betreut werden, angestiegen. Das Bayerische Landesamt für Statistik meldet für 1. März 2016 bayernweit insgesamt 533 317 Kinder in öffentlich geförderten Kitas - 2,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Bei Kindern unter drei Jahren beträgt die Betreuungsquote im Freistaat laut Statistik 27,2 Prozent. Im Bezirk Oberbayern liegt sie mit durchschnittlich 28,5 Prozent sogar noch höher, im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen allerdings weit darunter: Nur 17,8 Prozent der unter Dreijährigen besuchen hier eine Betreuungseinrichtung. Das ist die drittschwächste Quote aller Landkreise im Bezirk. Nur das Berchtesgadener Land (14,3 Prozent) und Traunstein (16,3 Prozent) liegen darunter.

Wie hoch die Betreuungsquote bei den Kleinkindern unter drei Jahren in den einzelnen Gemeinden des Landkreises ist, wird im Landratsamt nicht erfasst. Verzeichnet werden lediglich die Zahlen der Betreuungsplätze öffentlicher Einrichtungen: Spitzenreiter ist Geretsried mit 222, gefolgt von Wolfratshausen mit 140 und Bad Tölz mit 96 Plätzen. In Egling und Lenggries gibt es jeweils 48, in Königsdorf 36 und in Kochel am See 28 Plätze für Kinder unter drei Jahren. Je 24 Betreuungsplätze für Kleinkinder haben Bad Heilbrunn, Benediktbeuern, Bichl, Gaißach und Icking. In Eurasburg sind es 20, Dietramszell, Greiling, Jachenau, Reichersbeuern, Sachsenkam und Wackersberg verfügen jeweils über zwölf Plätze. Schlehdorf bietet keine öffentlichen Kita-Plätze für Kinder unter drei Jahren an.

Die Zahlen des Landesamts bestätigen das Bild des ländlichen Raums, in dem die allermeisten Kleinkinder zu Hause betreut werden. Das zeigt der Vergleich mit der Betreuungsquote der unter Dreijährigen in den großen Städten und Ballungsräumen. Spitzenreiter ist hier die Stadt Erlangen mit 43,5 Prozent, gefolgt vom Landkreis Coburg mit 42,2 und dem Landkreis München mit 41,7 Prozent. In der Landeshauptstadt besuchen laut Statistik nur 34,2 Prozent der Kinder unter drei Jahren öffentliche Betreuungseinrichtungen.

Insgesamt werden nach Angaben des Landesamts für Statistik 4726 Kinder im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen in öffentlichen Kitas betreut: 608 davon sind jünger als drei, 3030 sind zwischen drei und sechs Jahre alt. Bei den Drei- bis Sechsjährigen liegt die Betreuungsquote im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen bei 90,4 Prozent und somit nur knapp unter dem bezirksweiten Durchschnitt von 91,7 und dem bayernweiten Durchschnitt von 92,2 Prozent.