bedeckt München

Bad Tölz-Wolfratshausen:Corona-Inzidenz steigt weiter an

Der Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen nähert sich auf der Corona-Ampel der Warnstufe Rot. Das Landratsamt meldete am Donnerstag einen Sieben-Tage-Wert von 44,6 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner. Ab 50 gilt die Stufe Rot mit weiteren Einschränkungen. Laut Meldung vom Donnerstag sind insgesamt 69 Personen aus dem Landkreis mit dem Coronavirus infiziert und in Quarantäne. Stationär werden derzeit drei Personen behandelt, sie müssen jedoch nicht beatmet werden. Die Infizierten wohnen in Bad Heilbrunn (1), Bad Tölz (5), Benediktbeuern (2), Bichl (1), Dietramszell (10), Egling (3), Eurasburg (3), Gaißach (5), Geretsried (11), Icking (2), Jachenau (1), Kochel am See (1), Königsdorf (1), Lenggries (2), Münsing (5), Reichersbeuern (1), Sachsenkam (1), Schlehdorf (1) und Wolfratshausen (13). Insgesamt wurde das Virus bislang bei 751 Landkreisbürgern nachgewiesen. 672 davon gelten als genesen. Zehn Todesfälle im Kreis werden auf Covid-19 zurückgeführt. Im Testzentrum auf der Tölzer Flinthöhe wurden bislang etwa 2600 Tests durchgeführt. Das Gesundheitsamt weist darauf hin, dass es derzeit keine Schuleingangsuntersuchungen leisten kann. Die Mitarbeiter seien zur Bewältigung der Corona-Folgen eingesetzt.

© SZ vom 23.10.2020 / aip
Coronavirus - Abstrich für Coronatest

Corona-Newsblog für den Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen
:255 Infizierte, 1200 in Isolation

255 Landkreisbrüger sind akut mit dem Coronavirus infiziert, weitere 1200 gelten als Kontaktpersonen. Der Indizenz-Wert bleibt über der 200er-Marke.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite