bedeckt München 26°

Bad Tölz:Tölzer Stadträte billigen Naturhotel

Investor Johannes Tien kann das von ihm geplante Naturhotel auf der Wackersberger Höhe errichten. Die Tölzer Stadträte billigten seinen Bauantrag in der jüngsten Sitzung des Bau- und Stadtentwicklungsausschusses, lediglich Johannes Gundermann (Grüne) stimmte dagegen. Die Pläne sehen ein Hauptgebäude mit 49 Zimmern und insgesamt 98 Betten, eine Berg- und eine Waldsuite von je 35 Quadratmetern sowie einer Sundown-Lounge vor, außerdem drei Lodges und ein Carport vor. Wie Stadtbaumeister Florian Ernst mitteilte, überschritten eine der Lodges und das ebenfalls geplante Saunahaus die im Bebauungsplan festgesetzten Maße - allerdings so geringfügig, dass eine Befreiung von den Vorgaben zugestimmt werden könne. Auf dem Areal entstehen 59 Parkplätze, 41 oberirdisch und 18 in der Tiefgarage. Dies sind 30 mehr als erforderlich. Auf dem rund 3510 Quadratmeter große Grundstück werden Ernst zufolge insgesamt 23 Laubbäume, vier Nadelbäume, sechs Obstbäume und 29 Sträucher gepflanzt, ebenfalls mehr als nötig. Darüber hinaus empfiehlt die Stadt dem Bauherrn, ein hydrologisches Gutachten anfertigen zu lassen. Dabei soll geprüft werden, ob die Gefahr besteht, dass durch Keller oder Tiefgarage des neuen Hotels möglicherweise das Grundwasser aufgestaut wird. Eine Debatte über das Projekt gab es im Bauausschuss nicht mehr. Nur Matthias Winter (CSU) meldete sich kurz zu Wort: "Ich freue mich richtig darauf, dass so ein Hotel umgesetzt wird."

© SZ vom 21.06.2021 / sci
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB