Süddeutsche Zeitung

Die Preisträger im Porträt II:Der Vorschwimmer

Siegfried Held hat Generationen von Kindern im Wasser ausgebildet.

Von Veronika Ellecosta, Bad Tölz

Sich sicher durchs Wasser bewegen zu können, ist nicht nur für Körper und Seele ein Genuss - es kann im Notfall vor dem Ertrinken bewahren. Schwimmfähigkeiten sind lebensrettend, besonders in einem gewässerreichen Gebiet wie dem Voralpenland sollte man bereits in jungen Jahren schwimmen können. Bedenklich ist die Beobachtung, dass nach den Einschränkungen und Bäderschließungen während der Corona-Pandemie weniger Kinder am Ende der Grundschulzeit sicher schwimmen können. Einer, dem die kindliche Schwimmfähigkeit ein Herzensanliegen ist, der sich um Schwimmkurse bemüht, ist der Bad Tölzer Siegfried Held.

Ihm als langjährigen ehrenamtlichen Verantwortlichen und Organisator von Schwimmkursen bei der Wasserwacht ist es zu verdanken, dass Generationen von Kindern schwimmen lernten und nach wie vor lernen. Vom Baby- bis ins Erwachsenenalter organisiert Held in Bad Tölz sowie im südlichen Landkreis jegliche Art von Schwimmkursen.

Seit 1986 ist Held BRK-Mitglied

Deshalb wird Siegfried Held als langjähriges Mitglied des Bayerischen Roten Kreuzes mit der Isar-Loisach-Medaille geehrt. Heinz Eger, Vorsitzender der Kreiswasserwacht Bad Tölz-Wolfratshausen, schlug Held auf Anraten von Ingo Roeske, Vorsitzender der Wolfratshauser Wasserwacht, vor.

Bereits seit 1986 ist Siegfried Held Mitglied im Bayerischen Roten Kreuz. Er sei in der Bereitschaft und bei der Wasserwacht Bad Tölz "sehr aktiv", so Eger. Bei letzterer bekleidete der 1959 geborene Tölzer unterschiedliche Leitungs- und Führungsämter, sowohl auf Ortsebene als auch in der Kreiswasserwacht.

In den vergangenen zehn Jahren lenkte Held sein Augenmerk besonders auf Aus- und Weiterbildung, wie Heinz Eger in seiner Laudatio hervorhebt. So engagierte er sich neben den Schwimmkursen für die Ausbildung von Sanitätsausbildern und für Erste-Hilfe-Kurse im Bayerischen Roten Kreuz und in verschiedenen Unternehmen. Auch eine Krankheit, die ihn seit seiner Dienstzeit bei der Bundeswehr begleitet, minderte sein soziales Engagement nicht, so Heinz Eger.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.6312628
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.