bedeckt München
vgwortpixel

Bad Tölz:Ein Krimi zum Jubiläum

Der Kochler Autor Wolfgang Schuldlos schreibt für die RVO

Der Regionalkrimi "Alpenflimmern" handelt von dem Münchner Kriminalkommissar Lupo Faltlmayr, der im Gebiet der Kriminalpolizei Weilheim und Rosenheim Kriminalfälle löst. Das Werdenfelser Land, der Tegernsee und auch der Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen sind Schauplätze der Geschichte. Der Protagonist schläft immer wieder unkontrolliert ein. Deshalb darf er nicht Autofahren und muss sich chauffieren lassen oder öffentliche Verkehrsmittel nutzen, um zu den Tatorten zu kommen, an denen er ermitteln muss.

Bei der Vorstellung der neuen RVO-Busse und anlässlich des 40-jährigen Firmenjubiläums der RVO hat der Autor Wolfgang Schuldlos, 50, aus Kochel am See seinen Krimi präsentiert. Der RVO habe die Geschichte bei ihm in Auftrag gegeben, berichtet der Autor. Den Inhalt habe er grob vorgegeben bekommen.

Der Kommissar mit den plötzlichen Schlafanfällen nutzt nämlich die Busse bei seinen Ermittlungen. Schuldlos beschreibt zum Beispiel die Busfahrt von Bad Tölz in die Eng in Tirol, Faltlmayr sieht die Gegend durchs Busfenster. Es geht natürlich an der Isar entlang zum Sylvensteinspeicher, dann weiter in die Berge. Von den Busfahrern und Fahrgästen bekommt er zudem wichtige Hinweise, um die vier Kriminalfälle, darunter einen Mord und einen Datendiebstahl, zu lösen. Wolfgang Schuldlos, der eine eigene Werbeagentur hatte, schrieb im Jahr 2011 mit "Karfreitag"seinen ersten Kriminalroman, es folgten drei weitere.

"Alpenflimmern" ist sein fünftes Werk. Der Band hat 120 Seiten ist derzeit in limitierter Auflage gedruckt. Mitarbeiter der RVO erhalten es, und es wird bei Veranstaltungen des Unternehmens verschenkt. Auf alpenflimmern.de oder via i-tunes kann man sich den Krimi als Hörbuch kostenlos herunterladen. Dort macht die Busgesellschaft auch Werbung für die im Buch beschriebenen Ausflugsziele.