Bad Tölz:Der Dynamatiker

Bad Tölz: Ray Harryhausen hat nur 15 Spielfilme gemacht, aber die Fantasie von Generationen beflügelt.

Ray Harryhausen hat nur 15 Spielfilme gemacht, aber die Fantasie von Generationen beflügelt.

(Foto: Maly-Motta/oh)

Die Akademie am Schlossplatz stellt Ray Harryhausen vor

Wer war Ray Harryhausen? Die Frage dürfte bei den meisten Leuten Schulterzucken auslösen. Dabei hat der 1920 in Los Angeles geborene Trickkünstler und Filmproduzent die Filmwelt nachhaltig geprägt. Albert Maly-Motta, Leiter des Tölzer Marionettentheaters, hat Harryhausen persönlich gekannt, über Jahre hinweg mit ihm korrespondiert und ihn in seiner Wahlheimat London besucht, wo Harryhausen zusammen mit seiner Frau bis zu seinem Tod 2013 lebte. Am Freitag, 22. Oktober, lädt Maly-Motta in die neue Akademie am Schlossplatz nach Bad Tölz ein. Das Thema seines Vortrags lautet "Wie ein Trickspezialist das Kino veränderte". Harryhausens Karriere vollzog sich laut Maly-Motta in den Jahren 1945 bis 1982. In dieser Zeit habe er zwar nur 15 Spielfilme gestaltet, "sein Einfluss auf eine ganze Generation von Filmemachern ist aber nicht hoch genug einzuschätzen". Regisseure wie Peter Jackson (Herr der Ringe), James Cameron (Titanic, Avatar), Steven Spielberg, George Lucas und Tim Burton hätten "alle bestätigt, dass sie ohne Ray Harryhausen nicht zum Film gekommen wären". Auch die Entwicklung der modernen Computergrafik (CGI) für Spezialeffekte wäre ohne Harryhausen nicht so schnell erfolgt.

"Harryhausen war lange Jahre der in der Welt führende Spezialist für Modell-Animation, also die Kombination von Trickfiguren mit lebenden Menschen in einem Bild", so Maly-Motta. "Seine Fabelwesen bevölkerten die Fantasie von Generationen."

In seinem Vortrag wirft Maly-Motta mit dem Auge des Puppenspielers einen ganz persönlichen Blick auf Harryhausen, dessen Filme und die Tricktechnik, die er "Dynamation" nannte und die er bis zum Ende seiner professionellen Arbeit wie ein Betriebsgeheimnis hütete. "Ein Abend mit vielen Filmbeispielen und Einblicken hinter die Kulissen der Tricktechnik", heißt es in der Einladung.

Die Akademie am Schlossplatz ist ein neues Angebot der Tölzer Bildungs- und Kultureinrichtungen Sing- und Musikschule, Volkshochschule und Marionettentheater. An Freitagabenden bekommen Interessierte einen Einblick in Themen aus Wissen, Kunst, Musik und Literatur. Die Veranstaltungen finden im großen Saal des Marionettentheaters statt.

Freitag, 22. Oktober, 19.30 Uhr, Marionettentheater, Am Schlossplatz 9, Bad Tölz

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB