bedeckt München 30°

Bad Heilbrunner Politik:Hausärzte dringend gesucht

Gemeinde droht altersbedingt die Schließung beider Praxen

Arztpraxen sind für die intakte Infrastruktur einer Gemeinde unerlässlich. Deshalb ist die Zukunft der beiden Hausarztpraxen in Bad Heilbrunn nun auch kommunale Chefsache: Sowohl Bürgermeister Thomas Gründl (CSU) als auch Zweiter Bürgermeister Friedrich Bauer (Freie Wähler Gemeinschaft) setzen sich ein bei der Suche nach Nachfolgern, wie in der jüngsten Gemeinderatssitzung deutlich wurde. "Beide Ärzte vor Ort sind über das Rentenalter hinaus und wir möchten unsere Praxen und Zulassungen auf verantwortungsvolle Weise weitergeben", erklärte Bauer, "die verfallen ansonsten." Nach Rücksprache mit dem örtlichen Apotheker habe sich bestätigt, dass niedergelassene Hausärzte Bedingung für die Existenz einer Apotheke seien. "Also: Kein Arzt, der Rezepte ausstellt, keine Medikamente", ergänzte Thomas Gründl. Apotheke wie Hausarzt seien jedoch für die Lebensqualität wichtig, so der Rathauschef. Daher wolle er einiges unternehmen, um Medizinern den Standort attraktiv zu machen: "Dazu gehört auch, und das machen auch andere Gemeinden so, Ärzten bevorzugt Grundstücke und Wohnraum anzubieten." Wer dabei stutzig werde, dem gab der Bürgermeister mit: "Ein Allgemeinmediziner geht bei einer Praxisgründung finanziell stark in Vorleistung, die Anschaffungskosten für die Ausstattung sind hoch. Da bleibt auch jungen Akademikern wenig Geld zum Leben übrig."

Zurzeit gebe es mehr Gemeinden, die auf der Suche nach Hausärzten sind, als Allgemeinmediziner mit dem Wunsch einer Praxiseröffnung auf dem Land, erklärte Bauer die Situation auf Nachfrage. Gründl liebäugelt nach eigenen Angaben auch mit der Idee, direkt ein Ärztehaus zu entwickeln. Dann könnten sich Spezialisten und Allgemeinmediziner sowie die Apotheke gemeinschaftlich einrichten und voneinander profitieren, wie es bei medizinischen Versorgungszentren üblich ist. "Wir hätten hier auch Vorteile gegenüber anderen Gemeinden, da wir Parkplätze miteinplanen könnten. Das fehlt zum Beispiel den Tölzer Praxen," sagte der Bürgermeister.

© SZ vom 12.12.2020 / sfr
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB