Garmischer Autobahn:Ausfahrt Penzberg gesperrt

Lesezeit: 1 min

Garmischer Autobahn: Zwischen Dienstagabend, 27. September, und Samstagabend, 1. Oktober, müssen Autofahrer bei der Ausfahrt Penzberg Richtung München ausweichen.

Zwischen Dienstagabend, 27. September, und Samstagabend, 1. Oktober, müssen Autofahrer bei der Ausfahrt Penzberg Richtung München ausweichen.

(Foto: Harry Wolfsbauer)

Die Abfahrt von der A 95 in Richtung München ist vier Tage lang nicht möglich.

Die Abfahrt von der Garmischer Autobahn 95 nach Penzberg beziehungswiese Iffeldorf ist kommende Woche in Richtung München für vier Tage gesperrt. Zwischen Dienstag, 27. September, 20 Uhr, bis Samstag, 1. Oktober, gegen 18 Uhr müssen Autofahrer ausweichen. Das teilt die Niederlassung Südbayern der Autobahn GmbH des Bundes mit. Die Sperrung muss erfolgen, weil im Zuge der laufenden Sanierungsarbeiten auf Höhe der Autobahnausfahrt die letzte Asphaltschicht aufgetragen wird.

Während der Sperre sind Umleitungsstrecken beschildert. Wer von Garmisch-Partenkirchen kommt und nach Penzberg will, muss bereits an der Ausfahrt Sindelsdorf abfahren und wird von dort über die Umleitung 24 sowie 17a weitergeleitet. Wer von Penzberg oder Iffeldorf auf der Autobahn Richtung München möchte, wird über die Umleitung 19 zur nächst-nördlicheren Auffahrt Seeshaupt geführt.

Derzeit läuft die zweite Bauphase zur Brücken- und Fahrbahnsanierung rund um die Ausfahrt Penzberg/Iffeldorf. Sie soll laut Autobahn Südbayern bis zum Jahresende abgeschlossen sein. In der ersten Bauphase waren bereits zwei Brücken sowie die Fahrbahn in der Gegenrichtung nach Garmisch-Partenkirchen erneuert worden. Die Sanierungsarbeiten seien notwendig geworden, da die Autobahnbrücke bei Penzberg sowie die 200 Meter südlicher liegende Bahnbrücke bei Iffeldorf bereits mehr als 50 Jahre alt seien, heißt es in der Mitteilung.

Die Brücken abzureißen und neu zu errichten ist laut Autobahn Südbayern kostengünstiger als beide Bauwerke instand zu setzen. Das habe eine Wirtschaftlichkeitsuntersuchung ergeben. Die Brückenstatik sei mangelhaft gewesen. "Auch die Fahrbahn hatte ein Alter erreicht, das eine Erneuerung notwendig machte."

Während der Sanierungsarbeiten ist generell nur Tempo 80 an dieser Stelle erlaubt. Das liegt daran, dass alle vier Fahrspuren in beide Richtungen auf einer Autobahnseite verengt verlaufen. Für die Zeit der Sperrung an der Ausfahrt Penzberg/Iffeldorf bittet die Autobahn Südbayern die Verkehrsteilnehmer, genügend Zeit für Fahrten einzuplanen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema