Bilder von Martina Reichl:Neue Ausstellung im Kloster

Die Kunst war für sie ein Königsweg, ihre Schöpferkraft zu entdecken, nun sollen ihre Werke die Betrachtenden dazu einladen, ihre eigene Kreativität zuzulassen: Die abstrakten, aber auch gegenständlichen Bilder von Martina Reichl sind vom 29. Oktober bis zum 22. November im Kreuzgang des Klosters Benediktbeuern zeigt. In ihrer Arbeit als Coach ermutigt sie Frauen, die eigenen Kompetenzen und Visionen für einen gelungenen Lebensweg einzusetzen. In ihren Gemälden mit inneren, nicht fassbaren Farb- und Strukturwelten richtet sie die Aufforderung nach außen, sich mit der eigenen Wahrnehmung auseinanderzusetzen. In ihren Landschaftsbildern rückt sie die Farbigkeit der Natur in den Vordergrund. Vernissage ist am 29. Oktober, 14 Uhr. Die Ausstellung ist täglich im Westflügel des Kreuzgangs von 9 bis 18 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema