bedeckt München 22°

Aus dem Polizeibericht:Unbekannter Toter im Starnberger See

Die Leiche eines bislang unbekannten Mannes ist am Donnerstagmorgen aus dem Starnberger See geborgen worden. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen zu dem Fall aufgenommen. Wie die Beamten mitteilen, hat ein Berufsfischer die Leiche des dunkelhäutigen Mannes gegen 9.30 Uhr auf Höhe des Schlösserweges in Tutzing entdeckt. Der Leichnam trieb etwa 30 Meter vom Ufer entfernt im Starnberger See. Der Tote war lediglich mit einer Badehose bekleidet und lag den Angaben der Polizei zufolge offensichtlich bereits mehrere Tage im Wasser. Nachdem der Fischer die Polizei alarmiert hat, bargen Retter der Wasserwacht den Leichnam. Bis zum Freitagabend konnte die Kriminalpolizei die Identität des Mannes noch nicht abschließend klären. Allerdings hätten sich bislang auch keine Anhaltspunkte dafür ergeben, dass ein Fremdverschulden vorliege, heißt es seitens der Beamten. Um die genaue Todesursache festzustellen und den Mann zu identifizieren, wurde durch die Staatsanwaltschaft eine Obduktion angeordnet.