bedeckt München 17°
vgwortpixel

Aus dem Polizeibericht:Unbekannter lockert Radmuttern an Auto

Die Polizei ermittelt wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, der für eine 36-jährige Eglingerin böse hätte enden können. Wie die Beamten berichten, hatte sie ihr Auto vor gerade einmal vier Wochen in einer KFZ-Werkstatt inspizieren lassen. Das Ergebnis: Das Auto war in einem einwandfreien Zustand, seither seien auch alle Fahrten problemlos verlaufen. Doch als sie am Dienstag einstieg, um zum Einkaufen zu fahren, bemerkte sie, dass das Auto vibrierte. Die Eglingerin stieg aus und überprüfte das Fahrzeug: Am vorderen linken Rad waren alle fünf Radmuttern gelockert. Die Polizei geht davon aus, dass die Radmuttern gezielt von einem Unbekannten gelockert wurden - gegen den nun ermittelt wird.

© SZ vom 17.04.2020 / cjk

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite