bedeckt München
vgwortpixel

Aus dem Polizeibericht:Unbekannter Gegenstand verletzt Autofahrerin

Die Polizei sucht nach Zeugen und Hinweisen, nachdem am Montagnachmittag ein Auto auf der A 95 von einem unbekannten Gegenstand getroffen und die Fahrerin durch den Einschlag verletzt worden ist. Wie die Polizei mitteilt, war die 42-jährige Frau aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen gegen 15 Uhr in Richtung Garmisch auf der Autobahn unterwegs. Nach der Baustelle am Autobahndreieck Starnberg beschleunigte sie ihr Fahrzeug und vernahm kurz darauf einen lauten Knall. Sie hielt deshalb auf dem Seitenstreifen an und stellte in der Windschutzscheibe einen etwa zehn Zentimeter großen Schaden fest: "Die Scheibe war gesplittert und beinahe durchschlagen worden", heißt es im Bericht. Der Einschlag war so heftig, dass die Frau durch Glassplitter, die in den Fahrzeuginnenraum drangen, am linken Unterarm verletzt wurde. Einen Gegenstand, der zu dem Schaden passt, konnte die Polizei bislang nicht finden. Die Schadenshöhe beziffern die Beamten auf etwa 1000 Euro.

© SZ vom 29.01.2020 / cjk
Zur SZ-Startseite