Aus dem Polizeibericht:Arbeitsunfall: 15-Jähriger schwer verletzt

Bei einem Arbeitsunfall auf einer Baustelle in Königsdorf ist am Mittwochnachmittag ein 15-jähriger Praktikant schwer verletzt worden. Laut Polizeibericht absolvierte der Eurasburger ein Schülerpraktikum bei einer Zimmerei und war damit beschäftigt, Dachlatten zu befestigen. Dabei fiel er trotz angebrachter Absturzsicherung etwa sechs Meter in die Tiefe und blieb schwer verletzt auf dem Gehweg liegen. Der Jugendliche wurde von Passanten, Mitarbeitern der Zimmerei und einem zufällig anwesenden Mitglied der Feuerwehr Königsdorf erstversorgt, bis Notarzt und des Rettungsdienst eintrafen. Anschließend wurde er mit einem Hubschrauber in die Unfallklinik Murnau geflogen. Bei den Ermittlungen zur Unfallursache stellte die Polizei fest, dass zwar ein Fangnetz als Absturzsicherung vorhanden, aber nicht ordnungsgemäß angebracht war, sodass der 15-Jährige zwischen Dachkante und Fangnetz hindurch rutschte und in die Tiefe stürzte. Zur Absturzursache und Feststellung der Verantwortlichen sind weitere Ermittlungen notwendig. Deshalb wurde die Baustelle bis auf Weiteres gesperrt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB