bedeckt München
vgwortpixel

Aufführung in Bad Tölz:Hexen an der Krippe

Klaus Wittmann inszeniert Carl Orffs Weihnachtsspiel

Einen ganz neuen Blick wollen Klaus Wittmann und die Tölzer Sing- und Musikschule auf das Weihnachtsspiel werfen. In den vergangenen acht Jahren hatten sie das Tölzer Adventssingen zu einer überregional beachteten und geschätzten Veranstaltung der Vorweihnachtszeit im Tölzer Kurhaus gemacht. Heuer haben sie für Samstag, 7. Dezember, und Sonntag, 8. Dezember, das große Weihnachtsspiel Ludus de nato Infante von Carl Orff auf den Spielplan gesetzt - eine szenische Inszenierung mit Darstellern, Solisten, Chor und Orchester, die einige Überraschungen verspricht.

"Wie der lateinische Titel schon vermuten lässt, handelt es sich hierbei um ein wirklich wundersames Spiel von der Geburt des göttlichen Kindes", erklärt Wittmann. Obwohl Orff sich zur alpenländischen Krippenspieltradition bekenne, gehe es in diesem Stück mitunter gar nicht friedlich zu. Neben guten Mächten und Hirten treiben auch Hexen die Handlung voran. Sie wollen die Geburt des göttlichen Kindes, des "Hurensohns", verhindern. Und so wünschen sie der Mutter Maria, dass "sie si derfallt und dersteßt", "dass sie krepiert und verreckt im Scheeloch drin".

Wittmann gilt als profunder Orff-Kenner und -Interpret. In seiner Tölzer Inszenierung mit einem Bühnenbild von Karl-Heinz Bille (Tölzer Marionettentheater) und tatkräftiger Mithilfe der Maskenbildnerin Murmel Gold werden mehr als 50 Darsteller auf der Bühne stehen. Die musikalische Leitung für Chor und Orchester übernimmt Musikschulleiter Harald Roßberger.

Eine angemessene Umsetzung des Orff'schen Werks stelle für sie "gleichermaßen Herausforderung wie auch Verpflichtung dar", erklären die Veranstalter. Die Besucher dürften sich auf die " Darstellung einer unerwarteten Sichtweise der Ankunft des Herrn" einstellen.

Kurhaus, Bad Tölz, Samstag, 7. Dezember, 19 Uhr, Sonntag, 8. Dezember, 18 Uhr, Karten zu 25/18/12 Euro im Vorverkauf bei der Tölzer Musikschule (Tel. 08041/7 02 04), Tourist-Info und über München Ticket