Süddeutsche Zeitung

Von Icking bis Bad Tölz:Acht Tage Kultur

Lesezeit: 3 min

Kino oder Konzertsaal? Bach klassisch oder in Jazz? Empfehlungen für die kommende Woche.

"Hallelujah" heißt einer der bekanntesten Songs des kanadischen Musikers Leonard Cohen. Das Wolfratshauser Kino zeigt in einer Matinee am Sonntag, 11. Dezember, eine Dokumentation gleichen Titels, die dem legendären Singer-Songwriter gewidmet ist. Zur Einstimmung haben sich die in Icking lebende Sängerin Claudia Sommer und ihr Chor Sommersound etwas einfallen lassen: Sie begrüßen die Gäste mit einer eigenen Fassung der Cohen-Hymne. Ein großes Halleluja also. Infos unter www.kino-wolfratshausen.de

"Swinging Christmas"

Mit Rhythm & Blues, Rock 'n' Roll und internationalen Weihnachtsliedern wollen Albie Donnelly und Kollegen ihre Gäste am Donnerstag, 8. Dezember, in Schwung bringen. Donnelly, Saxofonist, Frontman und Bandleader der Band Supercharge war schon mehrfach im Geretsrieder Showroom zu Gast. Begleitet wird er diesmal von Benny Brown, "einem der angesagtesten Live- und Studiotrompeter", wie es in der Einladung heißt, und dem Schlagzeuger Pete York. Mit von der Partie ist zudem der Pianist und Sänger Horst Bergmeyer. Beginn bei Buffet Crampon ist um 19 Uhr, der Eintritt frei. Da die Plätze begrenzt sind, wird um Anmeldung gebeten unter event.showroom.munich@buffetcrampon.com oder Telefon 08171/9218728.

Lesung mit Anatol Regnier

"Jeder schreibt für sich allein" heißt der Titel eines Buchs von Anatol Regnier, das sich mit Schriftstellern zur Zeit des Nationalsozialismus befasst. Derzeit wird es von Dominik Graf verfilmt. Am Freitag, 9. Dezember, kommt Regnier zu einer Lesung mit Musik ins Irschenhauser Hollerhaus und verspricht, Überraschendes zu Tage zu fördern - über Erich Kästner, Gottfried Benn, Ina Seidel und Hans Fallada. Und wie immer bringt er dazu auch seine Gitarre mit. Telefonische Anmeldung unter 08178/ 4408.

"Bach in Jazz"

Das renommierte Stephan König Jazz-Quartett gibt am Sonntag, 11. Dezember, sein Programm "Bach in Jazz" im Kloster Benediktbeuern. In dem "Crossover-Projekt" erklingen Stücke zur Weihnachtszeit von Johann Sebastian Bach in einer jazzigen Bearbeitung von Stephan König. In Leipzig, der Wirkungsstätte Bachs, wurde das Ensemble dafür mit Ovationen bedacht. König wurde 1963 in Berlin geboren und studierte in Leipzig Klavier, Komposition und Dirigieren. Seither ist er freischaffend tätig. Neben seiner Unterrichtstätigkeit an der Leipziger Hochschule hat er Gastverträge bei namhaften Orchestern und Bühnen und wirkte bei zahlreichen CD-, Rundfunk- und Fernseh-Produktionen mit. Konzertreisen führten ihn nach Asien, Mittelamerika, Südamerika und durch viele Länder Europas. Er ist mehrfacher Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe. Nach Benediktbeuern kommt er mit Reiko Brockelt (Saxofon), Thomas Stahr (Kontrabass) und Wieland Götze (Schlagzeug). Beginn im Allianzsaal des Maierhofs ist um 17 Uhr.

Voices und Bunker-Blasmusik

Vor einem Jahr wurde die Fangemeinde mit einem Livestream-Konzert vertröstet, nun gibt es den Geretsrieder Weihnachtsklassiker wieder in gewohnter Form. Das Vokalensemble Mixed Voices und die Gartenberger Bunkerblasmusik laden am Sonntag, 11. Dezember, zu zwei Weihnachtskonzerten ein. Ludwig Schmid ist wieder als Sprecher dabei und steuert heitere und besinnliche Texte zum Programm bei. Beginn in der Pfarrkirche Maria Hilf (Johann-Sebastian-Bach-Straße 2) ist um 15.30 Uhr und 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die Leitung hat Roland Hammerschmied.

Weihnachtsoratorium

Barocke Pracht bringt Günther Pfannkuch einmal mehr am Sonntag, 11. Dezember, in die Penzberger Stadtpfarrkirche Christkönig. Von 16.30 Uhr an erklingt in der Reihe Ländliche Konzerte Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium. Solisten sind Judith Spiesser (Sopran), Valerie Pfannkuch (Alt), Michael Birgmeier (Tenor) und Thomas Stimmel (Bass). Es singen und musizieren das Vocalensemble Penzberg und das Sinfonieorchester im Pfaffenwinkel. Zu den Musikern gehören ein Trompetenensemble um Bernd von Hösslin sowie die Oboisten Hubert Schmid und Hanna Kleber, Konzertmeisterin ist Pia Janner-Horn. Die Kirche wird nicht beheizt. Karten und Infos unter www.musikfreunde-penzberg.de

Lesung in Waldram

Zum ersten Mal lädt die Stiftung Sankt Matthias in Waldram zu einer musikalischen Andacht in die Stiftungskirche ein. Karin Stegemann und Günther Hebauer lesen am Sonntag, 11. Dezember, die "Heilige Nacht" von Ludwig Thoma. Umrahmt wird die Lesung von den Grünwalder Sängerinnen. Im Anschluss sind alle Gäste zu einem Glas Glühwein oder Kinderpunsch eingeladen. Beginn ist um 16.30 Uhr, Eintritt frei. Der Zugang erfolgt über den Parkplatz von der Steinstraße aus. Parkmöglichkeiten gibt es am Seminarplatz 3.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5710384
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/stsw
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.