bedeckt München 19°

Abriss für Mehrfamilienhaus:"Carisma" sucht Ersatzquartier in Tölz

Im Moment ist noch unklar, ob das von der Caritas betriebene Möbellager "Carisma" in Bad Tölz endgültig verschwindet. Sicher ist, dass das Gebäude an der August-Moralt-Straße abgebrochen wird, ebenso der benachbarte Wohnblock. Beide weichen einem dreigeschossigen Mehrfamilienhaus, das dem Vernehmen nach vom Unternehmer Hubert Hörmann errichtet wird. Wie Stadtbaumeister Hanns Strunz im städtischen Bauausschuss mitteilte, sollen in dem Neubau zwölf Wohnungen entstehen, drei davon kleiner als 65 Quadratmeter. 15 der 21 erforderlichen Parkplätze werden in einer Tiefgarage geschaffen, der Rest oberirdisch in einem Stellplatzhof. Außerdem wird ein Kinderspielplatz angelegt. Die Stadträte billigten den Bauantrag ohne Gegenstimme.

Die Frage von Margit Kirste (FWG), ob vielleicht Mietwohnungen in dem Haus entstehen, beantwortete Strunz ziemlich eindeutig: "Das werden wohl Eigentumswohnungen sein." Camilla Plöckl (SPD) wollte wissen, ob die Stadtverwaltung etwas über die Zukunft von Carisma wisse. Immerhin sei das Möbellager für Menschen mit geringem Einkommen "eine Institution" in Tölz. "Wir haben keine Erkenntnisse", erwiderte Bürgermeister Josef Janker (CSU). Auch die Stadt könne leider nicht helfen, meinte Bauamtsleiter Christian Fürstberger. "Wir haben Gespräche mit dem Betreiber geführt, aber für die Fläche, die gesucht wird, haben wir bei der Stadt nichts." Benötigt werde ein 300 bis 500 Quadratmeter großes Areal.

Nach dem Tod der Eigentümerin hatte eine Erbengemeinschaft das Lager und das Wohnhaus als Zustiftung der Caritas-Stiftung Deutschland vermacht. Zu deren Aufgaben gehört es, solche Erbschaften gewinnbringend zu veräußern, um damit die Arbeit des Wohlfahrtsverbands zu finanzieren. Carisma muss bis Mitte 2020 aus dem Gebäude ausziehen.