Wohnprojekt an der Müllerstraße Stadtrat genehmigt "Bellevue di Monaco"

Das Haus an der Müllerstraße 6 wird erhalten und zu einem Begegnungszentrum für Flüchtlinge ausgebaut.

(Foto: Robert Haas)
  • Der Stadtrat genehmigt das Projekt "Bellevue di Monaco" und hat vor die Häuser an der Müllerstraße 2 bis 6 zu erhalten.
  • Dort soll ein Begegnungszentrum für Flüchtlinge sowie eine Beratungsstelle eingerichtet werden.

Der Stadtrat will das Projekt "Bellevue di Monaco" verwirklichen. Mit großer Mehrheit hat die Vollversammlung am Mittwoch beschlossen, die Häuser Müllerstraße 2 bis 6 zu erhalten und dort ein Begegnungszentrum für Flüchtlinge und Münchner einzurichten, das von einer Sozialgenossenschaft getragen wird.

Flüchtlinge in München Chance für ein Vorzeigeprojekt
Kommentar
Flüchtlinge in München

Chance für ein Vorzeigeprojekt

So groß das Chaos um die Unterbringung von Flüchtlingen ist: Es gibt die Chance für ein Leuchtturmprojekt mitten in München. Doch dafür müssten sich Goldgrund-Aktivisten und die Stadt einigen.   Ein Kommentar von Bernd Kastner

Flüchtlingsunterkunft, Lernräume und eine Beratungsstelle

Rechtlich geprüft werden soll nun noch, ob die Vergabe des Gebäudeensembles ausgeschrieben werden muss. Neben etwa 40 Plätzen für junge Flüchtlinge sollen dort Begegnungs- und Lernräume entstehen, eine Beratungsstelle sowie ein Café. Kooperieren will Bellevue unter anderem mit Münchner Theatern. Die Kammerspiele mit ihrem künftigen Intendanten Matthias Lilienthal haben bereits zugesagt.