bedeckt München 25°

Von Wörthsee bis Laim:Spektakuläre Verfolgungsjagd

In Laim hat eine spektakuläre Verfolgungsjagd geendet, die in Wörthsee begonnen hatte. Dort war laut Polizei in der Nacht zum Sonntag ein 33-Jähriger aus Alling aufgefallen, weil er in seinem Auto mit eingeschalteter Nebelbeleuchtung unterwegs war. Er entzog sich einer Polizeikontrolle und flüchtete. Zahlreiche Streifenwagen und ein Hubschrauber verfolgten ihn, der Allinger fuhr über Inning, Oberpfaffenhofen, Gilching und Germering und via A 99 und A 96 Richtung München. An einer Straßensperre raste er auf die Beamten zu, nicht einmal von Warnschüssen ließ er sich aufhalten. Ihn zu stoppen gelang der Polizei erst bei der Anschlussstelle Laim durch ein gezieltes Fahrmanöver. Der Mann stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, so die Polizei, sein Führerschein wurde sichergestellt.

© SZ vom 02.06.2020 / beka

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite