bedeckt München 16°

Prozess gegen "Gruppe S.":Axt auf dem Rücken, Terror im Geist

October 12, 2019, Munich, Bavaria, Germany: The right-extremist and Verfassungsschutz-monitored (Sec

Mitglieder von "Wodans Erben" marschieren durch München. Der einstige Bayern-Chef der Gruppe muss sich von Dienstag an unter Terrorverdacht vor dem Oberlandesgericht Stuttgart gegen die "Gruppe S." verantworten.

(Foto: Sachelle Babbar/imago images/ZUMA Wire)

Der Münchner Frank H. steht im Verdacht, gemeinsam mit anderen Mitgliedern rechter Bürgerwehren Anschläge auf Moscheen geplant zu haben, um einen Bürgerkrieg in Deutschland zu entfachen. Nun beginnt der Prozess.

Von Martin Bernstein und Lena Kampf

Wut, Wahnsinn, Raserei kann der Name bedeuten: Wodan. Oder aber auch Inspiration. Was also ist von einem Mann zu halten, der sich zum Soldaten, gar zum Erben des altgermanischen Gottes erklärt, der auch Odin genannt wird? Von einem Mann, der von sich behauptet, als Anführer einer nach Wodan benannten Bürgerwehr Schwächeren helfen und Frauen schützen zu wollen, und der selbst zwei Frauen auf brutalste Weise vergewaltigt hat, mit vorgehaltener Waffe und im Beisein ihrer gefesselten Partner? Ein Mann, der von sich selbst sagt, er habe etwas gegen Gewalt, und der im Verdacht steht, Anschläge auf Moscheen, vielleicht sogar kaltblütigen Massenmord mitgeplant zu haben, um damit einen Bürgerkrieg in Deutschland zu provozieren.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Europe, Italy, Amalfi Coast, Positano Beach at twilight (Rob Tilley / DanitaDelimont.com); Positano
Urlaub in Italien
Strand in Sicht
SZ-Serie "Beziehungsweise", Folge 1
Gibt es Liebe ohne Sex?
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
Tokyo
Corona-Pandemie
Was wir von Asien lernen können
Zur SZ-Startseite