bedeckt München
vgwortpixel

Wissenstipp:Orientalischer Eulenspiegel

IM NARRENLAND 

MUSIKTHEATER ZUM THEMA ZUSAMMENLEBEN UND EXTREMISMUS
(Foto: Hilda Lobinger)

"Im Narrenland" heißt das Musiktheaterstück, das Taha Karem und Stephan Lanius an diesem Mittwoch im Stemmerhof aufführen

Taha Karem, 1993 von Kurdistan nach Deutschland geflohen, hat sich mit Neonazis, Mitgliedern der Pegida und anderen Menschen unterschiedlichster fanatischer Einstellungen getroffen. Er hat sich mit ihnen ausgetauscht und erstaunliche Dialoge geführt. Im Musiktheater "Im Narrenland" zeigt er gemeinsam mit Stephan Lanius anhand seiner eigenen Erlebnisse in Deutschland und ausgewählten Erzählungen von Mullah Nasreddin, einer Art orientalischem Till Eulenspiegel, wie vielschichtig das Leben spielt. Zu erleben ist das Programm an diesem Donnerstag, 23. Januar, 20 Uhr, bei Ars Musica im Stemmerhof, Plinganserstraße 6. Tickets zu 15, ermäßigt zwölf Euro an der Abendkasse.

© SZ vom 23.01.2020
Zur SZ-Startseite