bedeckt München

Wissens-Tipp:Religion und Pandemie

Coronavirus - Bolivien
(Foto: Radoslaw Czajkowski/dpa)

Beiträge zum Thema, die unter dem Titel "Wir sitzen zu Hause und draußen geht die Welt unter" veröffentlicht wurden, stellt die Evangelische Stadtakademie an diesem Freitag auf ihrem Youtube-Kanal vor

Am Anfang dieser Pandemie-Geschichte war das Virus. Dann starben Menschen. Die Universität wurde geschlossen, und alle saßen allein zu Hause. Lockdown und Social Distancing lauten bis heute die Gebote. In dieser Situation entstand am Lehrstuhl für Religionswissenschaft der LMU ein Buch mit verschiedenen Beiträgen zum Thema Transformationen von Religion in der Corona-Pandemie. Vorgestellt wird diese Veröffentlichung mit dem Titel "Wir sitzen zu Hause und draußen geht die Welt unter" an diesem Freitag, 22. Januar, auf dem Youtube-Kanal der Evangelischen Stadtakademie. Die kostenlose Veranstaltung mit den beiden Religionswissenschaftlerinnen Daria Pezzoli-Olgiati und Anna-Katharina Höpflinger sowie Studierenden und Forschenden der Religionswissenschaft an der LMU beginnt um 18 Uhr.

© SZ vom 22.01.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema