bedeckt München 17°
vgwortpixel

Wirtshaus am Bavariapark:Diebe stehlen 24 halbe Hendl und 20 Schokokuchen

Bruck: Impression Volksfest

Ganz so verlockend gut dürften die 24 geklauten halben Hendl nicht ausgesehen haben - was schlicht daran liegt, dass sie noch gar nicht gebraten waren.

(Foto: Johannes Simon)

Dank der Bilder einer Überwachungskamera konnten die beiden Männer schnell geschnappt werden. Die Kuchen waren zu dem Zeitpunkt aber schon verspeist.

Hungrige Diebe mit einer Vorliebe für Süßes sind in das Wirtshaus am Bavariapark eingebrochen und haben dort fette Beute gemacht: 24 halbe Hendl und 20 Schokokuchen ließ das Duo mitgehen. In der Nacht auf Montag schlichen sich laut Polizei ein 25-Jähriger und eine 40-Jährige, beide arbeitslos, in das Kühlhaus und klauten dort Lebensmittel im Wert von rund 300 Euro. Anschließend deponierten sie ihre Beute in einem nahegelegenen Park.

Als der Wirt den Diebstahl bemerkte, rief er sofort die Polizei. Seine Überwachungskamera hatte die beiden Einbrecher gefilmt, die Fahnder wussten somit, nach wem sie Ausschau halten mussten. Tatsächlich erwischten sie die Diebe noch ganz in der Nähe, eine Streifenbesatzung erkannte die Hendl-Häscher zur Mittagszeit und nahm beide fest.

Trotz des raschen Fahndungserfolgs sind die köstlichen Kostbarkeiten jedoch für alle Zeit verloren: Weil die Kühlkette unterbrochen war, mussten die Hendl vernichtet werden. Und die Mundräuber hatten die 20 Schokoladenkuchen zu diesem Zeitpunkt schon bis auf den letzten Krumen verputzt.

Oktoberfest Hähnchen von der Stange
Best of Wiesn

Wiesn-Jobs im Test: Hendlbrater

Hähnchen von der Stange

Wie Gewichtheben in der Sauna: Wer als Hendlbrater auf dem Oktoberfest arbeitet, muss täglich mit einer Hitze von 80 bis 100 Grad zurechtkommen. Einen Nachmittag lang hat sich unser Autor hinter den Ofen der Ammer-Braterei gestellt - bis es plötzlich brannte.   Von Martin Moser