Wintereinbruch in BayernVerkehrschaos und Schlittengaudi

Bayern versteckt sich unter einer zentimeterdicken Schneedecke - samt aller Begleiterscheinungen: Eingeschneite Autos, Eis auf den Straßen - und zauberhafte Winterstimmung.

Bayern versteckt sich unter einer zentimeterdick Schneedecke - samt aller Begleiterscheinungen: Eingeschneite Autos, Eis auf den Straßen - und zauberhafter Winterstimmung.

Der plötzliche Wintereinbruch hat auch in der Nacht zum Montag zu Verkehrsbehinderungen in Teilen Südbayerns geführt. Wegen umgestürzter Bäume waren bis zum Morgen zahlreiche Bahnstrecken gesperrt.

Betroffen waren unter anderem die Verbindungen von Holzkirchen nach Rosenheim und die Strecke zwischen Tutzing und Kochel. Auf der Autobahn 96 München-Lindau kam es nach Polizeiangaben in der Nacht zum Montag auf eisglatter Fahrbahn zu mehreren Unfällen, die meist glimpflich verliefen

Wer den Winter in der Natur genießen kann, erlebt dagegen fast zauberhafte Momente.

Bild: dapd 29. Oktober 2012, 10:592012-10-29 10:59:00 © Süddeutsche.de/infu/tob