Westkreuz Stadt baut Ampel am Westkreuz

Eine Ampel soll die stark frequentierte Kreuzung Aubinger/Stockacher Straße entschärfen. Auf der Südseite der Aubinger Straße liegt das Nahversorgungszentrum Forum am Westkreuz, auf der Nordseite längs der Stockacher Straße befinden sich größere Läden und der Discounter Aldi. Die Aubinger Straße zu überqueren ist angesichts des dichten Verkehrs nicht ganz ungefährlich, doch das soll sich jetzt ändern: Noch in diesem Jahr wird an dieser Ecke eine Ampel errichtet. Damit geht insbesondere für ältere und gehbehinderte Menschen, die in dieser Gegend überproportional vertreten sind, ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Und auch die Autofahrer dürften es künftig leichter haben: Ein Unfall, wie er im November an dieser Kreuzung passierte, als ein Autofahrer mangels Sichtbeziehung einen aus der falschen Richtung kommenden Radler anfuhr, wird mit einer Ampel unwahrscheinlicher. Zwar hätten die Interessenvereinigung Westkreuz und die Seniorenvertretung des Stadtbezirks Aubing-Lochhausen-Langwied statt dieser Ampel lieber eine Rad- und Fußgängerbrücke über die Aubinger Straße am S-Bahnhof Westkreuz gehabt. Doch die Hürden dafür waren zu hoch: Zum einen, weil die Aubinger Straße ein starkes Gefälle aufweist und daher nur eine lange und raumgreifende Rampe bis zur Stockacher Straße in Frage gekommen wäre. Zum anderen, weil die Deutsche Bahn und nicht die Stadt Eigentümerin des S-Bahn-Grundstücks ist.