bedeckt München 13°
vgwortpixel

Westend:Mit Cello, Hackbrett und Synthesizer

Kein Konzert des Trio Clockwork ist wie das andere. Denn Improvisation ist für die drei Musiker beinahe wie ein weiteres Instrument. Die Klänge erzeugen sie allerdings mit Cello, Hackbrett, Klavier und Synthesizer, womit eine experimentelle Mischung aus Minimalmusik und rhythmischen Melodien entsteht. Wer das Trio live erleben möchte, kann am Donnerstag, 12. April, das Köşk an der Schrenkstraße 8 besuchen. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr, Eintritt fünf Euro.