Kultur in München:Welche Weihnachtskonzerte aufgeführt werden

Lesezeit: 3 min

Kultur in München: Startenor Jonas Kaufmann singt in der Isarphilharmonie Lieder seines Festtagsalbums "It's Christmas!", das einen Bogen spannt von alten Kirchenliedern bis zu modernen Popklassikern.

Startenor Jonas Kaufmann singt in der Isarphilharmonie Lieder seines Festtagsalbums "It's Christmas!", das einen Bogen spannt von alten Kirchenliedern bis zu modernen Popklassikern.

(Foto: Gregor Hohenberg/Sony Classical)

Zur Adventszeit ist der Konzertkalender in München prall gefüllt - nicht nur mit dem Weihnachtsoratorium. Ein Überblick.

Von Klaus Kalchschmid

Weihnachtsoratorium

Der Reigen der diesjährigen Aufführungen von Johann Sebastian Bachs "Weihnachtsoratorium" beginnt in der Emmauskirche Harlaching mit den Kantaten I-III in Auszügen mit dem Erzähler Philipp Greiner vom BR (3. Dezember, 17 Uhr); zwei Stunden später gibt es die erste Hälfte der sechs Kantaten dann komplett. Am 5. und 6. Dezember führt die Bayerische Philharmonie unter Mark Mast die Kantaten für die ersten drei (!) Weihnachtstage, also 25., 26. und den 27. Dezember auf, der heute auch als "Heiliger Umtauschtag" bekannt ist. Bei diesen beiden Konzerten in der Allerheiligen Hofkirche ist Susanne Bernhard die prominente Sopran-Solistin. Die Arcis-Vocalisten mit dem Barockorchester "L'Arpa Festante" unter Thomas Gropper nehmen im Herkulessaal noch die Kantate VI für Heilig-Dreikönig dazu (12. Dezember, 20 Uhr), ebenso das Orchester der KlangVerwaltung mit dem Tölzer Knabenchor unter Leitung von Jos van Immerseel und den exzellenten jungen Solisten Carolina Ullrich, Marie Henriette Reinhold, Patrick Grahl und Jonas Müller in der Isarphilharmonie (23. Dezember, 19.30 Uhr). Bach-Chor und Orchester unter Leitung von Hansjörg Albrecht führen dagegen alle sechs Kantaten in der Isarphilharmonie auf (18. Dezember, 19.30 Uhr). Chen Reiss und Catriona Morison, der Tenor Daniel Johannsen sowie Bassbariton Konstantin Wolff sind die illustren Solisten.

Die großen Galas

Kultur in München: Das zehnköpfige Blechbläserensemble "London Brass" unterhält mit britischem Charme und einem Repertoire von Vivaldi und Bach bis zu traditionellen Weihnachtsliedern.

Das zehnköpfige Blechbläserensemble "London Brass" unterhält mit britischem Charme und einem Repertoire von Vivaldi und Bach bis zu traditionellen Weihnachtsliedern.

(Foto: Daniel Bissill)

Verschiedene Galas bieten eine Mischung aus barocker Instrumentalmusik und weihnachtlicher Vokalmusik. Etwa auf einer Musikalischen Schlittenfahrt mit den Münchner Symphonikern unter Enrico Delamboye in der Isarphilharmonie (4. Dezember, 20 Uhr) mit Sophia Brommer und Kathrin Wundsam als Solistinnen in Auszügen aus "Hänsel und Gretel", Tschaikowskys "Dornröschen" und Händels "Feuerwerksmusik". Der Chor der Hochschule für Musik und Theater singt ein französisches Programm mit Werken von Fauré, Franck und dem "Oratorio Noël" von Camille Saint-Saëns im Großen Konzertsaal in der Arcisstr. 12 (8. Dezember, 19 Uhr). Festliche Blechbläsermusik bietet London Brass mit British Christmas (Herkulessaal, 15. Dezember, 20 Uhr). Bei der Weihnachtlichen Bach-Trompetengala sind im Herkulessaal (19. Dezember, 19 Uhr) Werke für Trompeten-Ensemble und Orgel (Edgar Krapp) von Bach, Händel, Telemann und anderen zu hören. German Brass spielen im Herkulessaal (26. Dezember, 19 Uhr) weihnachtliche Klassiker und Arrangements von Werken von Bach, Händel, Vivaldi und Tschaikowsky. Die Hofkapelle und Rüdiger Lotter widmen sich bei Weihnachten am Münchner Hof im Cuvilliès-Theater der Residenz Pachelbel, Dall'Abaco, Corelli und Vivaldi (20./21.12., 19.30 Uhr). Diana Damrau singt in der Isarphilharmonie (13. Dezember, 20 Uhr) mit dem Münchner Rundfunkorchester unter Jérémie Rhorer Händel, Bach und Mozart sowie Weihnachtslieder aus ihrem neuen Doppelalbum. Sein ebenfalls auf CD erschienenes Programm "It's Christmas" mit europäischen Klassikern bis hin zu amerikanischen Evergreens präsentiert Jonas Kaufmann mit der Staatskapelle Weimar in der Isarphilharmonie (23. Dezember, 15 Uhr).

Schauspieler lesen

Kultur in München: Marie Bäumer bringt Advents- und Weihnachtsgeschichten von Astrid Lindgren mit ins Prinzregententheater. Bei dieser "Schwedischen Weihnacht" singen dazu "Voicemade" aus Leipzig Weihnachtslieder.

Marie Bäumer bringt Advents- und Weihnachtsgeschichten von Astrid Lindgren mit ins Prinzregententheater. Bei dieser "Schwedischen Weihnacht" singen dazu "Voicemade" aus Leipzig Weihnachtslieder.

(Foto: Andrea Herzog)

Alle Jahre wieder gestaltet Senta Berger einen feinen literarisch-musikalischen Abend mit der Hofkapelle München im Prinzregententheater (11. Dezember, 15.30 Uhr) und liest Oscar Wilde, Hermann Hesse und Joachim Ringelnatz. Marie Bäumer bringt Advents- und Weihnachtsgeschichten von Astrid Lindgren mit; dazu singen bei dieser "Schwedischen Weihnacht" die drei Männer und drei Frauen von Voicemade aus Leipzig im Prinzregententheater Weihnachtslieder aus Skandinavien (18. Dezember, 15.30 Uhr). "Mama Bavaria" alias Luise Kinseher steht mit den Jungs vom Tölzer Knabenchor, die unter Leitung von Christian Fliegner alpenländische Weihnachtslieder singen, sowie Theresa Förg (Harfe) und Clemens Haudum (Akkordeon) auf der Bühne des Herkulessaals und liest "dichterische Fundstücke" (18. Dezember, 20 Uhr). Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl geben Charles Dickens' "Eine Weihnachtsgeschichte" zum Besten, musikalisch umrahmt von einem Streichquintett (Prinzregententheater, 6./16. Dezember, 20 Uhr; 17. Dezember, 16.30 & 20 Uhr sowie 18. Dezember, 11 & 20 Uhr). In der Isarphilharmonie (26./27.12., jeweils 15 & 19 Uhr) werden die beide Münchner Tatort-Kommissare dagegen vom Münchener Kammerorchester begleitet.

Traditionelles

Kultur in München: Der Thomanerchor, dessen Geschichte bis ins Jahr 1212 zurückreicht, ist die älteste kulturelle Einrichtung der Stadt Leipzig. Im Herkulessaal singt er geistliche und weltliche Werke.

Der Thomanerchor, dessen Geschichte bis ins Jahr 1212 zurückreicht, ist die älteste kulturelle Einrichtung der Stadt Leipzig. Im Herkulessaal singt er geistliche und weltliche Werke.

(Foto: Matthias Knoch)

Beim Salzburger Weihnachtssingen mit Harald Krassnitzer präsentieren sich Volksmusikgruppen aus dem Salzburger Land im Prinzregententheater (13. Dezember, 18.30 Uhr). Eine Alpenländische Weihnacht mit den Zillertaler Weisenbläsern, Haushamer Bergwachtg'sang und der Spielmusik Karl Edelmann findet in St. Michael in der Neuhauser Straße am 18. Dezember um 16 Uhr statt. Der berühmte Thomanerchor kommt aus Leipzig mit Geistlichen und Weltlichen Werken zur Weihnachtszeit von der Renaissance bis zur Gegenwart in den Herkulessaal (17. Dezember, 19.30 Uhr). Nicht ganz so traditionell, aber sehr stimmungsvoll beim Licht von 1000 Kerzen geht es in der Lukaskirche am Mariannenplatz am selben Tag zu (17.30 Uhr & 20 Uhr), wenn der Lukas-Chor unter Tobias Frank a-capella-Chorwerke und Weihnachtslieder singt. Dazu spielt das Jazz-Quintett Jakob Reisener aus Berlin. Und am 18. Dezember lädt der Münchner Motettenchor in die Markuskirche zum gemeinschaftlichen Weihnachtssingen ein (um 16 Uhr für Kinder, um 18 Uhr dann für Erwachsene).

Swinging Christmas

Kultur in München: Bei "Christmas Swing" mit Andrej Hermlin und seinem Swing Dance Orchestra erklingen in der Isarphilharmonie berühmte amerikanische Weihnachtsmelodien.

Bei "Christmas Swing" mit Andrej Hermlin und seinem Swing Dance Orchestra erklingen in der Isarphilharmonie berühmte amerikanische Weihnachtsmelodien.

(Foto: Uwe Hauth)

Wer es weniger besinnlich, sondern eher locker unterhaltsam mag, der ist bei Merry Musical mit einem Mix aus Musical-Songs und Weihnachtsliedern, den vier Musical-Stars und drei Musiker im Werksgelände auf die Bühne bringen, bestens aufgehoben (Werk 7, 8.-10. Dezember, 19.30 Uhr; 11. Dezember, 16 Uhr). Der TV-Star und ausgebildete Sänger Christian Schaeffer ("Die Rosenheim-Cops") lädt mit 20-köpfiger Bigband zu Swing'n Christmas ins Prinzregententheater (10. Dezember, 20 Uhr). Beflügelte Weihnachten - My kind of Christmas verspricht Thomas Borchert bei Bistro-Bestuhlung im Silbersaal des Deutschen Theaters (17. Dezember, 20 Uhr). Bei Christmas Swing mit Andrej Hermlin und seinem Swing Dance Orchestra erklingen in der Isarphilharmonie berühmte amerikanische Weihnachtsmelodien in Originalarrangements der Dreißiger- bis Fünfzigerjahre (25. Dezember, 19 Uhr).

Zur SZ-Startseite

Freizeit in München
:Wo es in München besonders schön weihnachtet

Vor dem Schloss Blutenburg treiben Laternen im See, in Giesing gibt es den fünften Glühwein gratis dazu und im Amerikahaus wird ein steinreicher Weihnachtshasser bekehrt: Neun Empfehlungen für die Adventszeit in München.

Lesen Sie mehr zum Thema