bedeckt München

Waldtrudering:Bücherschrank am Sportgelände

Tauschen und lesen: Nach diesem Prinzip funktionieren offene Bücherschränke. Am Eingang des Vereinsgebäudes des TSV Waldtrudering soll nun auch bald einer stehen. Mit dem Bücherschrank im Stadtteilladen Trudering gibt es bereits einen öffentlichen Ort, an dem man Roman- und Krimireserven aufstocken kann. Trotzdem stimmte der Bezirksausschuss (BA) Trudering-Riem dem Vorschlag zu. Voraussetzung sei allerdings, dass der Verein den Unterhalt selbst übernehme, so die Kulturbeauftragte Kathrin Aftahy (SPD). Die Kosten für die Anschaffung könnte aber der BA tragen. Allerdings dürfte das nicht ganz günstig sein. Da solche Vitrinen sich ganzjährlich draußen befinden, müssen sie sowohl Regen als auch Schnee aushalten. Georg Kronawitter (CSU) regte an, die Finanzierung als städtische Leistung bei der Stadtverwaltung anzumelden. Damit die Kosten übernommen werden, muss der TSV Waldtrudering zunächst einen Budgetantrag stellen. Wenn das Finanzielle geklärt ist, können Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils ihren Lesehunger künftig auch am Rotkehlchenweg 2 stillen.

© SZ vom 04.06.2020 / ilgd
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema