bedeckt München 24°

Vorstellungen vor Publikum:Alles offen - fast

Auch Gärtnerplatztheater spielt wieder

Der Vorverkauf läuft bereits. Das Staatstheater am Gärtnerplatz öffnet nun auch wieder seine Türen fürs Publikum. Die erste Vorstellung wird am Freitag, 14. Mai, um 19.30 Uhr die Oper "Eugen Onegin" von Peter I. Tschaikowsky sein, Mária Celeng singt die Tatjana und Matija Meić den Onegin. Am Sonntag, 16. Mai, folgt um 18 Uhr die Uraufführung der Oper "Schuberts Reise nach Atzenbrugg" von Johanna Doderer in der Inszenierung von Intendant Josef E. Köpplinger - die Stream-Premiere war ja explizit zur Vorpremiere deklariert worden. Gleiches gilt für das Broadway-Musical "Non(n)sens", das nun am 22. Mai seine eigentliche Premiere feiert, und für den "Vetter aus Dingsda", der am 3. Juni folgt.

Ballett gibt es auch, die Uraufführung von "Undine - ein Traumballett" von Choreograf und Ballettdirektor Karl Alfred Schreiner, die nun am 19. Mai um 19.30 Uhr herauskommt.

Mithin öffnen im Mai fast alle Münchner Theater, sogar die der freien Szene wie etwa das Zentraltheater am 18. Mai. Nur die Kammerspiele bringen nichts zustande. Aktuelle Ankündigung: der Stream von Falk Richters "Touch". Konnte man im Oktober 2020 noch live sehen.

© SZ vom 12.05.2021 / etho
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB