Von München ans Mittelmeer:Der Weg in die Freiheit

Lesezeit: 4 min

Von München ans Mittelmeer: Mit dem Tod des Vaters erkannte Lotta, wie kurz das Leben ist. Und lief los.

Mit dem Tod des Vaters erkannte Lotta, wie kurz das Leben ist. Und lief los.

(Foto: Marco W. Solbiati)

Als ihr Vater stirbt, geht Lotta Lubkoll los - von München bis zum Meer. Zu Fuß und nur mit einem Esel lernt sie, langsam loszulassen.

Von Amelie Geiger

Nach 80 Tagen musste Lotta Lubkoll, 25, weinen. Nach 600 Kilometern liefen ihr die Tränen über die Wangen. Nach 80 Tagen, die sie alleine verbracht hatte. Nur sie und ihr Esel Jonny. Von München bis ans Mittelmeer ist sie mit ihm gelaufen. Als sie dann in Chioggia schon fast am Strand waren, hielt ein Mann vor ihnen mit seinem Auto an, ging auf die beiden zu und fragte, ob er Lotta umarmen dürfe. In diesem Moment begann sie zu weinen. "Es war die unglaublichste Reise meines Lebens und ich bin dankbar für jeden einzelnen Augenblick", sagt sie.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Brainfood
Essen und Trinken
»Was wir essen, wirkt sich unmittelbar auf unser Gehirn aus«
Juristenausbildung
In Rekordzeit zur schwarzen Robe
Portrait of Happy Woman Holding Flowers and Using a Mobile Phone Outdoors; alles liebe
Dating
"Haarlänge, Brustgröße und Gewicht stehen im Vordergrund"
Dermatology, symptomatology, woman; gesundheit vorsorge
Gesundheit
Welche Vorsorge-Termine wirklich wichtig sind
Woman  holds on to a sore knee after jogging; Knie Schoettle MAgazin Interview
Gesundheit
"Eine gute Beweglichkeit in der Hüfte ist das Beste für Ihr Knie"
Zur SZ-Startseite