Geschenk zum Vatertag Herz-Leberkäs als Liebesbeweis

Pünktlich zum Vatertag gibt es im Jahr 2018 Leberkäse in Herzform.

(Foto: Vinzenz Murr)

Die wahren Abgründe zwischen den Geschlechtern zeigen sich zu Mutter- und Vatertag. Ein Discounter setzt auf Bügeleisen für Mütter - eine Metzgereikette denkt da schon weiter.

Kolumne von Frank Müller

Dieser Tage war einiges über die geschlechtergerechte Gestaltung von Münchner Spielplätzen zu lesen - nun ist es an der Zeit, sich über die Rollenmuster von Mama und Papa Gedanken zu machen. Nur drei Tage liegen in diesem Jahr zwischen Vatertag (Donnerstag) und Muttertag (Sonntag).

Das markiert einerseits die maximal mögliche Annäherung zwischen Mann und Frau im Jahreskalender. Andererseits bietet solche Nähe viel Stoff für Entfremdung, weil der Ablauf der Ehrentage dadurch klar vergleichbar wird. Am Sonntagabend wird man wissen, wer sich für wen mehr ins Zeug gelegt hat.

Der Verdacht, dass in Wahrheit Welten, wenn nicht Abgründe zwischen den Geschlechtern liegen, wird schon vorab geweckt. Der Discounter Lidl pries in einem Prospekt ("Zeit, danke zu sagen") unter anderem ein Dampfbügeleisen (2200 Watt, 89,99 Euro) und einen Saugroboter (Laufzeit 150 Minuten, 189 Euro) als Muttertagsgeschenke an und musste letztlich froh sein, dass der Aufschrei im Netz nicht unter dem Hashtag #metoo formuliert wurde. Der Konkurrenzentwurf für die Väter ließ sich einer Anzeige des Münchner Metzgers Vinzenzmurr entnehmen: ein herzförmiger Leberkäs in einer Aluform (roh oder gebacken, 5,95).

Auf den ersten Blick scheint es so zu sein, dass man den Mann mit geringerem finanziellem Einsatz zufrieden stellen kann. Auf der anderen Seite ist billig kein schönes Geschenkkriterium, das wird vielen Frauen beim um mehr als 100 Euro herabgesetzten Discounter-Bügeleisen zusätzlich aufstoßen.

Erfahrene Pflegerinnen ihrer Beziehung mögen sich damit trösten, dass sie das womöglich ungeliebte Gerät umso seltener einsetzen müssen, je mehr Leberkäs sie ihrem Angetrauten zukommen lassen, am besten im Zusammenspiel mit Bier. Wozu das Hemd noch bügeln, wenn es über der Leberkäswampe von alleine spannt?

Gefragt sind beim Vater-/Muttertags-Showdown 2018 also eher die Pragmatiker. Zärtlicheren Gemütern bleibt die Vorfreude auf 2019, dann liegen Vater- und Muttertag satte 18 Tage auseinander. Genug Zeit, damit er alle seine Hemden bügelt, es gibt Mütter, für die das auch heute noch ein Geschenk wäre.

Obacht vor dem Weißwurst-Hotdog

Wer Weißwürste in Breznstangerl klemmt, begeht eine kulinarische Misshandlung. Ein Bäcker aus Ebersberg wagt es trotzdem. Kolumne von Korbinian Eisenberger mehr...