Jazz-Highlight mit Uri Caine:Der Dauerbrenner

Uri Caine tritt am Samstag mit seinem Trio auf, den Vokalpart übernimmt Barbara Walker. (Foto: Unterfahrt)

Uri Caine und Barbara Walker sind mit einer Octavius-Catto-Hommage in der Unterfahrt zu erleben.

Er ist ein echter Dauerbrenner: Seit 40 Jahren gehört der 67-jährige amerikanische Pianist Uri Caine zur Speerspitze des avantgardistischen Jazz - mit unerreichter Bandbreite. Von Klassik- und Early-Jazz-Bearbeitungen über Fusion bis zu Latin hat er schon alles gemacht, auf seine eigene, unverwechselbare Weise. Gut 20 Alben hat er allein auf seinem Münchner Hauslabel Winter & Winter veröffentlicht.

Jetzt ist er mal wieder live in der Unterfahrt zu sehen, und wieder mit etwas Außergewöhnlichem: einer Trio-Bearbeitung seines 2014 mit dem Philadelphia Orchestra aufgeführten Hommage-Konzerts an den afroamerikanischen Bürgerrechtskämpfer und Lehrer Octavius Catto. Mike Boone am E-Bass und der großartige Jim Black am Schlagzeug sind instrumental an seiner Seite, den Vokal-Part übernimmt wie damals Barbara Walker.

Uri Caine Trio feat. Barbara Walker, Samstag, 25. Mai, 20.30 Uhr, Unterfahrt, Einsteinstraße 42, www.unterfahrt.de

© SZ/oho - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

Literaturnobelpreisträger Orhan Pamuk im Lenbachhaus
:Zwischen den Welten

In einer Ausstellung im Münchner Lenbachhaus ist der türkische Literaturnobelpreisträger Orhan Pamuk als Bildender Künstler, Fotograf und Museumsmacher zu entdecken.

Von Jürgen Moises

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: