Unfall Motorradfahrer wird schwer verletzt

Nach einem Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt worden ist, muss sich ein 54-jähriger Münchner wegen des Vorwurfs der fahrlässigen Körperverletzung verantworten. Der Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes fuhr nach Angaben der Polizei am frühen Donnerstagabend mit seinem Pkw auf der Josef-Felder-Straße in Pasing und bog dort nach rechts in die Pippinger Straße ein. Zur gleichen Zeit kam von der Lortzingstraße ein 61-jähriger Motorradfahrer und fuhr zur Pippinger Straße weiter. Der Pkw-Fahrer wechselte danach offenbar sehr schnell die Fahrspur und übersah dabei den 61-jährigen Münchner Motorradfahrer. Beim Zusammenstoß brach sich der Motorradfahrer den Unterschenkel und verletzte sich zudem am Rücken. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von 6000 Euro.