bedeckt München 22°
vgwortpixel

Und jetzt?:Videos für den Hörfunk

Kleinste Band der Welt für Deutschen Radiopreis nominiernt

Egal ob Namika, Alice Merton, "Glasperlenspiel", Nico Santos, Madcon, Max Giesinger oder Adel Tawil, für jeden Gast überlegen sich Sascha Seelemann und Sebastian Winkler etwas ganz Besonderes.

(Foto: Bayern 3)

Nominiert für den Radiopreis: die "Kleinste Band der Welt"

Mal auf einer Kettensäge, mal auf Plastikrohren, meistens aber mit Keyboard und Ukulele interpretieren die beiden Bayern-3-Moderatoren Sascha Seelemann, 30, und Sebastian Winkler, 35, zusammen mit bekannten Künstlern deren Hits neu. Die etwa eineinhalb Minuten langen Videos, die während dieser Sessions entstehen, werden im Internet tausendenfach angeklickt. Und mittlerweile wurden die beiden Moderatoren mit ihrem Format "Kleinste Band der Welt" sogar für den Deutschen Radiopreis nominiert. Der Dachauer Musiker und Moderator Sascha Seelemann erzählt, wie die kleinste Band der Welt zustande gekommen ist, wie die Künstler und ihre Labels auf das Format reagieren und was Innovation im Radio bedeutet.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Zwei Jahre "Me Too"
Verstehen wir uns noch?
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Teaser image
Ruinerwold
"Er wirkte seltsam weggetreten"
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns