bedeckt München
vgwortpixel

Umweltschutz:"Viele Dinge sind einfach umzusetzen"

Geographie-Professorin Julia Pongratz hält am Abend vor Schülern einen Vortrag zum Thema: Fridays for Future âÄ" die wissenschaftlichen Grundlagen. Fotografiert vor dem LMU-Gebäude Fakultät für Geowissenschaften, Luisenstraße 37

"Es ist sicher, dass sich das Klima wandelt und so gut wie sicher, dass der Mensch daran den größten Anteil trägt", sagt Julia Pongratz.

(Foto: Florian Peljak)

Wie widerlegt man Argumente von Klimaskeptikern? Und was kann der Einzelne für die Umwelt tun? Julia Pongratz ist Professorin für Geografie und erklärt Schülern die Grundlagen des Klimawandels.

Das wichtigste Utensil der Professorin im Büro: ihr Fahrrad. Julia Pongratz, 39, lehrt Geografie an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität. Sie forscht an der Wechselwirkung zwischen Vegetation und Klimawandel. Außerdem schreibt sie an den Berichten des Weltklimarats mit. Nun lehrt sie auch Schüler. An diesem Donnerstag hat sie zum zweiten Mal den Vortrag "Fridays for Future - die wissenschaftlichen Grundlagen" gehalten. Wieder ist die Veranstaltung ausgebucht. Die Professorin spricht über einen klimafreundlichen Alltag, deshalb auch das Rad. Und sie erklärt, was sie macht, wenn sie fliegen muss. Die Frau mit den eisblauen Augen erzählt zunächst distanziert im wissenschaftlichen Duktus, später mit umso mehr Begeisterung.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Historikerin Jill Lepore
"Es gibt ziemlich viele Verdächtige"
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Aktivist Joshua Wong
"Ich habe Erfahrung an der Front"
Teaser image
Leonhardifahrt in Kreuth
Fuchs-Jagd