Flughafen-Tower - Aus dem Dornröschenschlaf

Lange Zeit stand der Kontrollturm des ehemaligen Flughafens ziemlich verloren mitten auf dem Tower-Grundstück an der Eingangszone zur Messestadt Riem. Der 35 Meter hohe Bau mit der rostbraunen Fassade und der Glaskanzel auf dem neunten Obergeschoss sollte an die alten Airport-Zeiten erinnern, aber er blockierte auch die Entwicklung des Areals um ihn herum. Potenzielle Investoren konnten mit dem Denkmal nichts anfangen. Schließlich beendete das Unternehmen Wöhr und Bauer in Zusammenarbeit mit Brainlab, einem der weltweit führenden Konzerne für Medizintechnik, den Dornröschenschlaf. Um den Tower entstand ein Büro-Neubau, der Kontrollturm wurde von Grund auf saniert (Büro Kattawittfeldarchitektur). Jetzt befinden sich dort Veranstaltungs- und Präsentationsräume. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigte sich bei der Eröffnung der Brainlab-Zentrale angetan von der neuen Nutzung des Turms.

Bild: Alessandra Schellnegger 24. Juli 2017, 18:212017-07-24 18:21:37 © SZ vom 25.07.17/bhi