Udes Feier im Deutschen TheaterAbschied mit Ironie und Kritik

Mehr als 20 Jahre war Christian Ude Oberbürgermeister von München. Klar, dass das gefeiert werden muss - und zwar mehrfach. Von den Bürgern hat sich Ude schon verabschiedet - nun war die Politprominenz dran. Dabei gab es einen unschönen Zwischenfall.

Mehr als 20 Jahre lang war Christian Ude Oberbürgermeister von München. Klar, dass das gefeiert werden muss - und zwar mehrfach. Von den Bürgern hat sich Ude schon verabschiedet. Heute war die Politprominenz dran.

Im Deutschen Theater feierte Ude seinen Abschied mit den Politikern, die ihn während seiner Amtszeit als Oberbürgermeister begleitet haben. 1450 Gäste waren geladen, 75.000 Euro gab die Stadt für die Feier aus. Gemessen an Miesbacher Verhältnissen ist das nicht viel Geld. Die Feier zum 60. Geburtstag von Jakob Kreidl, die ihm später die politische Karriere kostete, war 120.000 Euro teuer.

Bild: Stephan Rumpf 16. Mai 2014, 17:102014-05-16 17:10:13 © Süddeutsche.de/amm