Kunst und Wissenschaft:Warum die TUM ein Zentrum für die Künste gründet

Kunst und Wissenschaft: Der Dirigent Felix Mayer ist der Gründungsintendant des Center for Culture and Arts der TU München. Hier steht er neben der Büste des römischen Ingenieurs und Architekten Vitruvius am Haupteingang an der Arcisstraße.

Der Dirigent Felix Mayer ist der Gründungsintendant des Center for Culture and Arts der TU München. Hier steht er neben der Büste des römischen Ingenieurs und Architekten Vitruvius am Haupteingang an der Arcisstraße.

(Foto: Stephan Rumpf)

Ein "Center of Culture and Arts" in zunehmend technokratischen Zeiten: Die Technische Universität München will ihren klugen Köpfen die Kultur ans Herz legen. Zum Intendanten der Abteilung macht sie einen Musiker.

Von Susanne Hermanski

Denkt der Ahnungslose an die Technische Universität München (TUM), sieht er vor seinem geistigen Auge Kohorten von Mathematik-Nerds und Menschen mit allerlei Talenten zu Mega-Karrieren in der Wirtschaft. Die Künstlerinnen und Künstler-Typen studieren eher ein paar Hundert Meter Luftlinie entfernt, vorn an der Akademie oder drüben an den Hochschulen für Film oder Musik. Und doch es ist die TUM, die nun einen Intendanten bekommt. Sein Name: Felix Mayer. Seine Profession: Dirigent, Musiker und Honorarprofessor an eben jener TU. Sein Wirkungsfeld: das neu gegründete Center for Culture and Arts (CCA) der Universität.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusLiteratur
:"Ich habe zwei komplette Versionen geschrieben."

Thomas Willmann bekommt für "Der eiserne Marquis", seinen zweiten Roman nach "Das finstere Tal", den Tukan-Preis der Stadt München.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: