Trudering/Riem:Strom von grünen Dächern

"Hier muss nun endlich etwas vorangehen", heißt es wörtlich in einem Antrag des Bezirksausschusses (BA) Trudering-Riem aus der jüngsten Sitzung. Gemeint ist die Energiewende. Das Gremium fordert, öffentliche Gebäude sowie Häuser von Gewofag und GWG im Viertel mit Fotovoltaikanlagen auszustatten. Geprüft werden solle dabei auch, ob man Dächer an sogenannte Bürgerenergiegenossenschaften vergeben könne, damit sich Anwohnende "finanziell und ideell" beteiligen können. Zudem wünschen sich die Lokalpolitikerinnen und -politiker, dass Projekte bevorzugt werden, die auch eine Begrünung der Dächer vorsehen. Diese Kombination werde noch zu wenig genutzt. Ob auf diese Art bald mehr erneuerbare Energie im Stadtbezirk gewonnen wird, ist nun vom zuständigen Referat zu prüfen.

© SZ vom 01.09.2021 / ilgd
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB