bedeckt München
vgwortpixel

Trudering-Riem:Radweg übers Bahngelände

Sichere und schöne Verbindung zwischen Trudering und Daglfing

Von Trudering nach Daglfing gibt es keine sichere und schöne Radwegverbindung, die Brücken über die Autobahn sind eng und von vielen Lastern frequentiert. Die Route über die Unterführung in der Truderinger Straße bedeutet einen langen Umweg. Ein Bürger und ADFC-Mitglied hat aber einen Verbesserungsvorschlag, den nun der Bezirksausschuss Trudering-Riem gut hieß, ebenso wie zuvor die Bürgerversammlungen von Bogenhausen und Berg am Laim: Radler könnten von der Thomas-Hauser-Straße über das Bahngelände und das neue Gewerbegebiet Am Hüllgraben in Richtung Riemer Straße geleitet werden. Einen Trampelpfad gebe es bereits, der lasse sich mit geringem Aufwand befestigen. Profitieren würden viele Radler, glaubt der Antragsteller.

Die Grünen im Truderinger BA griffen den Antrag auf und konkretisierten ihn. Man könne in zwei Abschnitten bauen, erklärte Herbert Danner. Priorität habe die Verbindung zwischen Moosfeld und Daglfing. Wichtig sei ein baldiger Ortstermin, um Vertreter der Stadtverwaltung von der Notwendigkeit und der Machbarkeit zu überzeugen. Das Gleisdreieck verbinde die drei Stadtteile, in dieser weitestgehend naturbelassenen Landschaft existiere ein Wegenetz, das für Radler aber bisher zu "grobschottrig" sei. Die Route sei aber interessant, da einerseits sicher und anderseits erholsam. "Es wäre die erste wirklich attraktive Verbindung", so Danner. Aufgrund der permanenten Nachverdichtung und wegen der künftigen Baugebiete östlich der S-Bahn werde sie dringend gebraucht. So entstünde auch eine sinnvolle Verknüpfung zur neuen Trambahn-Endhaltestelle am Berg-am-Laimer S-Bahnhof.