Trudering-Riem Der Streit um die Unnützwiese

Viele Gäste sind zu erwarten in der Sitzung des Bezirksausschusses Trudering-Riem, denn es geht wieder einmal um die Unnützwiese. Das Gremium hatte seine Stellungnahme zur umstrittenen Bebauung im Programm "Wohnen für alle" vertagt, es hatte die Informationsveranstaltung der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Gewofag abwarten wollen. Auf dieser war unlängst erneut klar geworden, wie heftig und wie ernst der Widerstand der Anwohner ist. Ansonsten sind die Themen der Sitzung am Donnerstag, 23. Februar, 19.30 Uhr, bunt gemischt, sie reichen von einem Antrag zur Sicherung der Friedensgrotte im Truderinger Wald bis zur Stellungnahme der Polizei zum Thema "Blaue Zone" in der Messestadt, von den immer noch privaten Flächen am Riemer Park bis zur angestrebten Verlegung der Wasserwachtstation am See.