Trudering:Betrunkener Einbrecher lässt Beute liegen

Dank eines aufmerksamen Nachbars hat die Polizei in der Dienstagnacht einen Einbrecher in Trudering auf fast frischer Tat verhaften können. Ein 61-Jähriger hatte verdächtige Geräusche am benachbarten Einfamilienhaus gehört und dann beobachtet, wie ein Mann durch ein Kellerfenster herauskrabbelte. Zivilbeamte der verständigten Polizei nahmen kurz darauf in der Nähe des Tatorts einen Mann fest, auf den die Beschreibung des Zeugen passte. Der Verdächtige, ein einschlägig bekannter 33-Jähriger, war mit einem gestohlenen Fahrrad und 1,8 Promille unterwegs. Die Beute aus dem Einbruch - eine Kettensäge und eine Cognac-Flasche - hatte er im Garten des Hauses liegen lassen.

© SZ vom 20.08.2021 / moe
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB